18. Januar 2019

Produktion

People

Event

Filmfestival

Filmförderung

Interviews


Unzertrennlich (Filmszene)Unzertrennlich

Die einzigen die über ihre Situation sprechen sollten, sind die Familien selbst

Frauke Lodders


Capernaum - Stadt der Hoffnung (Filmszene)Capernaum – Stadt der Hoffnung

Ich habe drei Jahre lang für den Film recherchiert, denn ich musste genau Bescheid wissen

Nadine Labaki

Die Produktion brach mit allen gängigen Regeln

Khaled Mouzanar


Marine FrancenDas Mädchen, das lesen konnte

Kurz vor Beginn des Films wurde mir eine ganze Woche Drehzeit gestrichen, was echte Kürzungen im Drehbuch erforderte

Marine Francen


Adam und Evelyn (Filmszene)Adam und Evelyn

Man kann keinen Film über das Leben anderer machen

Andreas Goldstein


Regisseur Hirokazu Kore-edaShoplifters – Familienbande

Vor den Dreharbeiten sah ich diesen Film als eine Art Fabel und wollte die Poesie in der Realität dieser Familie zeigen

Hirokazu Kore-eda


Mary Shelley (Filmszene)Mary Shelley

Der Film spielt vor 200 Jahren, aber die Geschichte spricht uns immer noch an

Haifaa Al Mansour

Wenn man ein historisches Kostüm an hat, verhält man sich anders und nimmt eine besondere Haltung ein

Elle Fanning


Die Poesie der Liebe (Filmszene)Die Poesie der Liebe

The film is a tribute to women, to those in love

Nicolas Bedos

The pleasure I derived from being Sarah replaced my fear

Doria Tillier


Die Schneiderin der Träume (Filmszene)Die Schneiderin der Träume

Ich habe mich mein Leben lang mit den Klassenunterschieden in Indien auseinandergesetzt

Rohena Gera


Die Erscheinung (Filmszene)Die Erscheinung

Ich wollte, dass die Reise meiner Figur in der Wüste endet, einer Wüste von Ursprüngen, in der Mittellosigkeit und Bescheidenheit

Xavier Giannoli


Regisseur Benedikt ErlingssonGegen den Strom

Die Rolle der Halla zu besetzen, war ein langwieriger und schwieriger Prozess

Benedikt Erlingsson


Unknown User: Dark Web (Filmszene)Unknown User: Dark Web

Allein am ersten Tag schafften wir 47 ½ Dialogseiten

Stephen Susco

Hardcore-Horror-Fans wissen, dass die wahre Angst in den Dingen lauert, mit denen wir täglich in Berührung kommen

Timur Bekmambetov