Animations-Kurzfilm „Shoooms abenteuerliche Reise“ gewinnt Prix Jeunesse International

Filmszene aus Shoooms abenteuerliche Reise. (Babyeule Shooom und Bruder Pieps.)
Filmszene aus Shoooms abenteuerliche Reise. (Babyeule Shooom und Bruder Pieps.) – ©ZDF und (c) 2019 Picolo Pictures-Bardaf!-RTBF-Ketnet

Der Animations-Kurzfilm „Shoooms abenteuerliche Reise“ ist in der Kategorie „Up to 6 Fiction“ mit dem Prix Jeunesse International in München geehrt worden. Das Festival gilt als die weltweit bedeutendste Auszeichnung für Qualitätsprogramme für Kinder.

In „Shoooms abenteuerliche Reise“ ist die kleine Eule Shooom gerade geschlüpft, als ein Sturm aufkommt und sie zusammen mit einem Ei aus dem Nest fällt – um sie herum Mangroven, brausende Wassermassen und flüchtende Tiere. Die kleine Eule muss schnellstens eine Ersatzmutter für sich und ihr Geschwister-Ei finden.

Filmszene aus Shoooms abenteuerliche Reise.
©ZDF und (c) 2019 Picolo Pictures-Bardaf!-RTBF-Ketnet

Ob Waschbär, Ente oder Alligatormutter – Shooom bemüht sich um Familienanschluss, aber keines der Tiere akzeptiert die kleinen Eulen. Schließlich wird das Ei von zwei Kindern gefunden, die es im Auto von ihrem Ferienort nach Hause transportieren wollen. Jetzt beginnt für Shooom ein Wettlauf mit der Zeit.

Das Animationsspecial ist eine Produktion von Picolo Pictures Paris in Koproduktion mit dem ZDF, Bardaf! Productions (Belgien), RTBF (Belgien), VRT-Ketnet (Belgien) unter Beteiligung von Canal+. Die verantwortliche ZDF-Redakteurin ist Nicole Keeb. Der Film wurde Ostern 2020 bei KiKA und Christi Himmelfahrt im ZDF gezeigt.

Der PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL wurde 1964 vom Bayerischen Rundfunk, dem Freistaat Bayern und der Landeshauptstadt München gegründet. Als weiterer Förderer kamen in späteren Jahren das ZDF und die BLM hinzu.

Quelle: ZDF