Die Nominierungen für die FIRST STEPS Awards 2020 stehen fest

FIRST STEPS Awards (Logo)
©FIRST STEPS

Aus insgesamt 203 Filmeinreichungen wurden 30 junge Filmschaffende in neun Kategorien für die diesjährigen FIRST STEPS Awards nominiert.

Unter dem Titel „FIRST STEPS präsentiert: Die langen Nächte des jungen Films“ werden ab Mitte August 2020 eine Auswahl der nominierten Filme gezeigt. Das Live-Programm wird zusammen mit dem Lodderbast Kino und der unabhängigen Streamingplattform behind the tree online durchgeführt.

Die von Schauspielerin Nilam Farooq moderierte Preisverleihung wird zum ersten Mal live gestreamt: Wer wissen möchte, welche Nominierten das Rennen machen, erfährt es am 14. September 2020 ab 19:00 Uhr auf prosieben.de.

Die Nominierungen im Überblick.

Kategorie KURZ- UND ANIMATIONSFILM

  • INTERSTATE 8. Regie: Anne Thieme (Kurzspielfilm, 15‘), Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • TOPFPALMEN. Regie: Rosa Friedrich (Kurzspielfilm, 20‘), Filmakademie Wien
  • TRADING HAPPINESS. Regie: Duc Ngo Ngoc (Kurzspielfilm, 25‘), Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Kategorie MITTELLANGER SPIELFILM

  • DRECK. Regie: Ali Tamim (Spielfilm, 29‘), Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • LYCHEN 92. Regie: Constanze Klaue (Spielfilm, 30‘), Kunsthochschule für Medien Köln
  • ZU DEN VIER WINDEN / A LOS CUATRO VIENTOS. Regie: Marcela Vanegas (Spielfilm, 44‘), Kunsthochschule für Medien Köln

Kategorie ABENDFÜLLENDER SPIELFILM

  • DER WERT DER ERDE. Regie: Juan Mora Cid (Spielfilm, 74‘), Kunsthochschule Kassel
  • THE TROUBLE WITH BEING BORN. Regie: Sandra Wollner (Spielfilm, 94′), Filmakademie Baden-Württemberg
  • TOUBAB. Regie: Florian Dietrich (Spielfilm, 93‘), Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Kategorie GÖTZ-GEORGE-NACHWUCHSPREIS

  • Steven Sowah in: DRECK (Spielfilm, 29‘), Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • Mikiyas Wolde in: RUNNING AGAINST THE WIND (Spielfilm, 111‘), Hochschule für Fernsehen und Film München
  • Farba Dieng und Julius Nitschkoff in: TOUBAB (Spielfilm, 93‘), Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Kategorie DOKUMENTARFILM

  • AUTOMOTIVE. Regie: Jonas Heldt (Dokumentarfilm, 79’), Hochschule für Fernsehen und Film München
  • DISPLACED. Regie: Sharon Ryba-Kahn (Dokumentarfilm, 90‘), Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • HALB TRAUM. Regie: Dandan Liu (Dokumentarfilm, 86‘), Kunsthochschule für Medien Köln
  • JETZT ODER MORGEN. Regie: Lisa Weber (Dokumentarfilm, 89‘), Filmakademie Wien
  • NEVERLAND. Regie: Erald Dika (Dokumentarfilm, 80‘), ZeLIG – Schule für Dokumentarfilm, Fernsehen und neue Medien Bozen

Kategorie DREHBUCH

  • Driton Sadiku für DRAKULLA – ALBANIENS DRACULA, Filmakademie Baden-Württemberg
  • Seraina Nyikos für SPRIT & SEGEN, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • Mireya Heider de Jahnsen für WÜSTE HANOI, Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Kategorie WERBEFILM

  • A FISHED UP LIFE. Regie: Hanna Seidel (Werbefilm, 1’04‘‘), Filmakademie Baden-Württemberg
  • THE BEAUTY. Regie: Pascal Schelbli (Werbefilm, 4’14‘‘), Filmakademie Baden-Württemberg
  • TOOLS FOR LIFE. Regie: Vincent Dolinsek (Werbefilm, 1’48’’), Filmakademie Baden-Württemberg

Produzentenpreis NO FEAR Award

  • Lotte Ruf für HAUS KUMMERVELDT (Webserie, 8×10′) Fachhochschule Dortmund
  • Astrid Schäfer für THE TROUBLE WITH BEING BORN (Spielfilm, 94′), Filmakademie Baden-Württemberg
  • Pia To für TRADING HAPPINESS (Kurzspielfilm, 25′), Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Michael-Ballhaus-Preis

  • Matthias Halibrand für DAS BESTE ORCHESTER DER WELT (Kurzspielfilm, 14’), Filmakademie Wien
  • Philip Henze für TALA’VISION (Spielfilm, 28‘), Filmakademie Baden-Württemberg
  • Meret Madörin für TRADING HAPPINESS (Kurzspielfilm, 25‘), Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Quelle: FIRST STEPS