Lotte Reiniger Preis für „ENOUGH“

ENOUGH (Filmszene)
ENOUGH – Foto: Anna Mantzaris

Der mit 10.000 Euro dotierte, von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg gestiftete Förderpreis für Animationsfilm geht 2018 an Anna Mantzaris für ihre Arbeit “Enough“, den Young Animation Award gewinnt Jonatan Schwenk für „Sog“.

Der Gewinner im Rennen um den nach der Animationspionierin Lotte Reiniger benannten Preis der MFG Baden-Württemberg spielt mit Impulsen, die wir alle kennen, denen wir aber nie nachgehen. Er gibt Einblicke in emotionale Anarchie und Momente verlorener Selbstbeherrschung. Die Stoptrick-Animation wurde als „First Year Film“ am Royal College of Art in London produziert.

Die Juroren Alexandre Espigares, Ivan Maximov, Monica Menez, Olga Pärn und Chad VanGaalen begründeten ihre Entscheidung mit den Worten: „Eine kurze, schonungslose und heitere Darstellung von Momenten, denen wir uns allen manchmal gerne hingeben möchten.

Ein weiterer Nachwuchspreis, der Preis für den besten Studentenfilm (Young Animation Award), der von der MFG zusammen mit der LFK Landesanstalt für Kommunikation mit einem Preisgeld von 2.500 Euro ausgestattet wurde, ging an Jonatan Schwenk. Der Gewinnerfilm der Kunsthochschule Kassel zeigt einen Schwarm Fische, der sich nach einer Sturmflut in den Ästen alter Bäume verfängt und auszutrocknen droht. Die Bewohner der nahen Höhlen fühlen sich jedoch von den Hilferufen der Fische gestört… Der Film ist sowohl Stoptrick, Realfilm, Zeichentrick, 3D- und 2D-Animation.

Die aus Laura Almantaite, Ülo Pikkov und Julius Steinhauser bestehende Jury war „überwältigt von der generellen Qualität aller Filme im Programm… Wir haben uns entschieden, den Preis einer starken Geschichte zu verleihen, die eine wichtige soziale Botschaft trägt – eine Reflexion unserer Gesellschaft. Tadellose Umsetzung und der beherzte und harmonische Einsatz verschiedener Animations-Techniken machen diesen Film zu einer unwiderstehlichen und herausragenden Arbeit.