25 Programme für CIVIS Medienpreis 2018 nominiert

Logo der CIVIS Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa
©CIVIS Medienstiftung

Europas bedeutendster Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt zeichnet erneut Programmleistungen im Radio, Film, Fernsehen und Internet aus. Am europäischen Wettbewerb 2018 nehmen insgesamt 847 Programme aus 21 EU-Staaten und der Schweiz teil. 25 Programme sind nominiert.

Welche Programme mit dem renommierten CIVIS Medienpreis ausgezeichnet werden, wird am 7. Juni 2018 im Auswärtigen Amt in Berlin bekannt gegeben.

Das Schweizerische Radio und Fernsehen und der Westdeutsche Rundfunk sind mit jeweils fünf Programmen nominiert – ebenso nominiert sind das Estonian Public Broadcasting, France Télévisions, der Österreichische Rundfunk und RTV Slovenia. Weitere Nominierungen gehen an den Hessischen Rundfunk, den Mitteldeutschen Rundfunk, den Südwestrundfunk. Ebenso an Cafébabel, Killing Architects und UFA LAB. Drei Preise sind bereits bekannt: Mit dem „European Young CIVIS Media Prize“ ausgezeichnet wird die Filmakademie Baden-Württemberg, die CIVIS Sonderpreise „Fußball + Integration“, in den Bereichen Online und Fernsehen, erhalten die Bundeszentrale für Politische Bildung und der Westdeutsche Rundfunk. Eine lobende Erwähnung für außergewöhnliche journalistische Leistung geht an „ALYOM – den Podcast der Axel Springer Akademie“.

Der Europäische CIVIS Medienpreis wird am 7. Juni 2018 in einer festlichen TV-Gala im Auswärtigen Amt in Berlin verliehen. An der Preisverleihung nehmen rund 400 hochkarätige Gäste aus Medien und Politik teil. Moderatorin ist Sandra Maischberger (ARD/Das Erste).

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier – Foto: Bundesregierung/Steffen Kugler

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Präsident des Europäischen Parlaments Antonio Tajani sind Schirmherren des CIVIS Medienpreises 2018.

Der CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa wird in mehreren Kategorien als europäischer Radio-, Fernseh- und Onlinepreis vergeben.

Der „CIVIS Kinopreis“ wird als Publikumspreis für europäische Spielfilme im deutschen Kino verliehen. Das Publikumsvoting im Internet findet vom 8. Mai bis 16. Mai 2018 statt.

Der CIVIS Medienpreis wird von der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkan stalten in Deutschland (ARD), vertreten durch den WDR, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Der ORF, die SRG SSR, RTV Slovenia, die Deutsche Welle, das Deutschlandradio, PHOENIX, ARTE, 3sat, die Deutsche Produzenten Allianz, die VFF – Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten und die EBU sind Medienpartner. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, die EU-Agentur für Grundrechte (FRA) und die WDR mediagroup sind Kooperationspartner. Der CIVIS Medienpreis steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments.

Die PDF Liste der Nominierten (öffnet im neuen Fenster) ist hier zu finden: CIVIS Medienpreis 2018 – Nominierte