Die Nominierten für den animago AWARD 2018 stehen fest

animago AWARD (Schriftzug)
©animago

Eine unabhängige Fachjury wählte aus fast 900 Einreichungen aus 61 Ländern die 36 Nominierten für die insgesamt zwölf Kategorien aus.

Der animago AWARD 2018 wird am 25. Oktober 2018 im Rahmen der animago CONFERENCE (25.-26. Oktober 2018) in Münchens Kultur- und Veranstaltungszentrum Gasteig verliehen. Der internationale Wettbewerb des animago AWARD richtet sich an Kreative aus der ganzen Welt, die ihre Arbeiten rund um 3D ANIMATION & STILL, VISUELLE EFFEKTE, VISUALISIERUNG und AR/VR/360° einreichen können.

Die Nominierten im Überblick

Beste Kinoproduktion (Publikumsvoting für die Abstimmung des Preisträgers)

  • Avengers: Infinity War, Marvel Studios, Walt Disney Pictures, USA
  • Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Rat Pack Filmproduktion, Malao Film, Studio Babelsberg, Warner Bros., Deutschland
  • Ready Player One, Amblin Entertainment, De Line Pictures, Dune Entertainment, Farah Films & Management, Reliance Entertainment, Village Roadshow Pictures, Warner Bros., USA

Beste VR/AR/360°-Produktion

  • Conscious Existence, Marc Zimmermann, Felix Fahle, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland
  • Huxley, Exit Adventures, Sven Haeberlein, Deutschland
  • LEGO News Show: Into the wild, fuel new media, Paul Schlichter, Deutschland for LEGO Group

Bestes Still

  • Albert Einstein, LotusArt, Alexander Beim, Deutschland
  • Nööburgring, Piotr Tatar, Polen
  • Rubikon, Christian Behrendt, Deutschland

Beste Visual Effects

  • Babylon Berlin, RISE | Visual Effects Studios, Deutschland für X-Filme
  • Die VFX-Welten von Jim Knopf, Trixter, RISE | Visual Effects Studios, Scanline VFX, Mackevision Medien Design, Chimney, Deutschland für Rat Pack, Warner Bros. und Malao Film
  • Game of Thrones Season 7, Rodeo FX, Kanada für HBO

Bestes Game Cinematic

  • Hearth and Home, Blizzard Entertainment, Jeramiah Johnson, Taka Yasuda, David Satchwell, Jake Patton, USA
  • Beyond Good & Evil 2 E3 2018 Trailer, Unit Image, Frankreich für Ubisoft Montpellier
  • Overkill’s The Walking Dead Grant, Goodbye Kansas Studios, Schweden für Starbreeze Studios & Overkill Software

Bester Kurzfilm

  • Mecanic, Julia Baurens, Sofia Bernardo, Naïti Escot, Nicolas Jacomet, Ariane Lissajoux, Antoine Verney-Carron, ESMA, Frankreich
  • Tweet-Tweet, CGF, Zhanna Bekmambetova, Russland
  • The Bolt Connection, Nicolas Lebas, Claire Cartier, Mathilde Dourdy, Thibault Grunenberger, Maurine Lecerf, Shih-Hui Pan, Supinfocom Rubika, Frankreich

Beste Werbeproduktion

  • ASN Bank – Day Fly, Ambassadors VFX, Vincent Lammers, Niederlande für ASN Bank
  • EnBW – Guter Stoff, Sehsucht für Jung von Matt, EnBW, Deutschland
  • 2018 FIFA World Cup Drone Film – Budweiser, Blacksmith, Jake Scott, USA für Budweiser

Bester Charakter

  • Hybrids, Florian Brauch, Matthieu Pujol, Kim Tailhades, Yohan Thireau, Romain Thirion, MOPA, Frankreich
  • The green bird, Pierre Perveyrie, Maximilien Bougeois, Marine Goalard, Irina Nguyen-Duc, Quentin Dubois, MOPA, Frankreich
  • The Box, Bugbrain Institute für Animation, Dušan Kastelic, Mateja Starič, Slowenien

Beste Visualisierung

  • Martin Luther – A most precise and nuanced look into the life of the man legend and visionary, Tumblehead Animation Studio, Magnus Igland Møller, Dänemark
  • Plastic Ocean, Fred & Farid New York, Laurent Leccia, Michael Hess, USA für Sea Shepherd
  • Peta – Best friend, Mackevision Medien Design, Deutschland

Beste Nachwuchs-Produktion (3.000 € Preisgeld dotiert von der DIGITAL PRODUCTION)

  • Hors Piste, Léo Brunel, Loris Cavalier, Camille Jalabert, Oscar Mallet, Ecole des Nouvelles Images, Frankreich
  • Wild Love, Paul Autric, Quentin Camus, Maryka Laudet, Léa Georges, Zoé Sottiaux, Corentin Yvergniaux, Ecole des Nouvelles Images, Frankreich
  • The Stained Club, Mélanie Lopez, Simon Boucly, Marie Ciesielski, Alice Jaunet, Chan Stéphie Peang, Béatrice Viguier, Supinfocom Rubika, Frankreich

Bestes Motion Design

  • You Are Wanted / Season 2 Opener, Delirium Entertainment, Andy Bittner, Deutschland für PANTALEON Films
  • The Division 2 – Der Untergang von Washington D.C, Antibody, Patrick Clair für Ubisoft, Deutschland
  • The Unconquered, Juice, Michał Misiński, Polen für Instytut Pamięci Narodowej

Jury‘s-Preis

  • Mayday – Final Chapter, Grass Jelly Studio, Taiwan für Mayday, B’in Music
  • La Noria, NightWheel Pictures, Carlos Baena, Spanien
  • Miazmat, Platige Image, Klaudiusz Wesolowski, Polen

Die eingesandten Beiträge wurden von einer unabhängigen Fachjury gesichtet und bewertet. Jury-Vorsitz und die Wettbewerbsleitung hat seit animago-Gründung vor 22 Jahren der Hamburger Grafikdesigner und freie Redakteur Günter Hagedorn inne. Jury-Mitglieder sind: die Charakter Animatorin und Filmemacherin Melanie Beissswenger (u.a. Happy Feet, Happy Feet 2 und Iron Man 3), Alexander Bouquet, Chief Production Officer bei der Werbeagentur JUNG VON MATT, Prof. Thomas Gronert, Dekan im Fachbereich Digital Film Design (Animation/FX) an der Mediadesign Hochschule in München, Tobias Hager, Chefredakteur der DIGITAL PRODUCTION, die Graphic und Motion Designerin Elisa Krenz, Geschäftsführerin der LIGA 01, Sarah Neuner, Tim Rau, weltweit anerkannter Experte in High-End 3D Visualisierung, Echtzeit-Rendering und CGI, Tom Sporer, Leiter einer eigenen 3D Produktionsfirma und Senior 3D bei Aixsponza, Matthias Zabiegly.

Gastjuroren sind in diesem Jahr Daniel Curio, Leiter des Referats Film und Games bei der Bayerischen Staatskanzlei und Jürgen Korbinian Enninger, Leiter des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München.

Weitere Infos unter www.animago.com