IBC gibt Shortlist für die IBC2018 Innovation Awards bekannt

IBC 2018 (Logo)
©IBC

Die IBC2018, die weltweit einflussreichste Medien-, Entertainment- und Technologiemesse, hat ihre Shortlist für die begehrten IBC2018 Innovation Awards bekanntgegeben.

Das Preisprogramm würdigt Innovationen in der Medien-, Entertainment- und Technologiebranche und zeichnet in diesem Jahr hervorragende Leistungen in den Bereichen Sport und Berichterstattung, mehrsprachige Produktion, multinationale Bereitstellung, neuen Wege der Einbeziehung des Publikums und neue Geschäftsmodelle zur Umsatzmaximierung aus.

Die drei Kategorien decken die ganze Bandbreite der Branche ab und vergeben Preise an Projekte für Content Creation (Content-Erstellung), Content Distribution (Content-Verbreitung) und Content Everywhere (Content Überall).

Die drei Finalisten im Bereich der Content Creation sind das chinesische Fernsehunternehmen CCTV für seine vernetzte 4k Ultra HD Live-Übertragung der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang, Euronews und dessen laut eigenen Angaben weltweit ersten „glokalen“’ News-Service, sowie Discovery und Eurosport für den Eurosport Cube, ein Live-Studio basierend auf virtueller Realität, das es Experten ermöglicht, die auf den Olympischen Winterspielen vorgeführten Techniken zu demonstrieren.

Vier Finalisten wurden in der Kategorie Content Distribution ausgewählt. Econet Media hat eine bemerkenswerte Überall-Fernsehen-Plattform für Afrika entwickelt, Discovery und Eurosport arbeiteten mit NEP zusammen an der Entwicklung seiner Mediabank-Lösung zur Verwaltung von Material und Archiven für die Berichterstattung von der Winterolympiade, Vodafone hat ein neues multinationales, cloudbasiertes Fernsehverbreitungssystem, das gerade von Europa bis Neuseeland eingeführt wird, und Medialaan in Belgien bietet Abonnenten die Möglichkeit, Programme von Anfang zu schauen, wobei sich die Werbung automatisch anpasst, damit sichergestellt ist, dass der Zuschauer schrittweise die Live-Übertragung einholt.

Die diesjährigen Finalisten sind wirklich bemerkenswert“, so Michael Lumley, Chair der internationalen Jury. „Wir haben Live-Übertragungen von Rallyeautos, eine fantastische neue Art, das Publikum in die Aufregung des Wintersports eintauchen zu lassen, eine äußerst produktive Art, Nachrichten für mehrere Sprachen und Kulturen zu erstellen, eine neue Initiative zur Bereitstellung von OTT und mobilem Fernsehen in Subsahara-Afrika und noch vieles mehr.

Die letzte Kategorie ist Content Everywhere, die von den Teilnehmern breit interpretiert wird. Die drei Teilnehmer, die in die Shortlist aufgenommen wurden, sind das irische Fernsehunternehmen RTÉ mit Saorview Connect, eine hochentwickelte, vernetzte Plattform für frei empfangbares Fernsehen, der globale Sportmedienspezialist ESPN mit Shortstop Live, eine hervorragende Methode für Journalisten, von ihrem Telefon aus mit der kürzesten Latenzzeit auf Sendung zu gehen, und WRC, die World Rally Championship, die jetzt All Live anbietet, die Möglichkeit, bei Ihren beliebtesten Fahrern im Auto dabei zu sein, wie lange die Fahrt auch geht.

Vijaya Cherian, Editor bei BroadcastPro ME, reiste von Dubai an, um in der Jury bei der Auswahl zu helfen. „Die IBC ist ein globaler Treffpunkt für unsere Branche“, so Cherian. „Die bemerkenswerte Palette der Finalisten für die Awards in diesem Jahr spiegelt die internationale Perspektive wider. Ich freue mich auf das Treffen mit allen Finallisten und die Bekanntgabe der Gewinner Sonntagabend auf der IBC.

Die Awards, die erstmals 2006 abgehalten wurden, werden heute von vielen als die führende Anerkennung für Innovation und Zusammenarbeit in der Welt von Medien, Entertainment und Technologie angesehen. Um in die engere Auswahl zu kommen, muss ein Projekt ein reales kreatives, betriebliches oder kommerzielles Problem für ein Medienunternehmen gelöst haben.
Natürlich werden die beteiligten Technologien gewürdigt, aber der eigentlich Grund, warum die IBC Innovation Awards wirklich einzigartig sind, ist, dass der Preis selber an den Endnutzer geht – das Unternehmen, das die Lösung einsetzt, um bahnbrechende Ergebnisse zu erzielen.

Die Gewinner bleiben bis zur IBC2018 Awards Ceremony um 18.30 Uhr am Sonntag, dem 16. September streng geheim. Die Teilnahme an der feierlichen Preisverleihung, bei der auch weitere Preise, darunter der International Honour for Excellence, der höchste von der IBC vergebene Preis, überreicht werden, ist für alle IBC-Besucher kostenlos.

Über die IBC

Die IBC ist die weltweit einflussreichste Medien-, Entertainment- und Technologiemesse. Sie zieht mehr als 57.000 Teilnehmer aus über 170 Ländern an und vereint eine sehr angesehene und der Peer-Review unterzogene Konferenz mit einer Ausstellung, auf der mehr als 1700 führende Anbieter modernste elektronische Medien und Unterhaltungstechnologie vorstellen. Zusätzlich zur Messe und Konferenz von Weltrang umfasst die IBC auch die IBC Daily, IBCTV und IBC365.