Kinocharts Deutschland – „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ ist klare Nummer 1

Jurassic World: Das gefallene Königreich (Filmszene)
Jurassic World: Das gefallene Königreich – ©Universal Pictures

Jurassic World: Das gefallene Königreich“ kam zwar nicht an die Zahlen des ersten Teils heran, doch rund 6,8 Mio. Euro an Einnahmen verschafften dem Dino-Film einen klaren ersten Platz.

Innerhalb von fünf Tagen sahen bereits rund 635.000 Kinogänger (693 Kinos) den neuesten Streifen der „Jurassic“ Reihe. Der Vorgänger „Jurassic World“ startete im Juni 2015 mit rund zehn Mio. Euro Umsatz bei ca. 900.000 Besuchern.

Dahinter bot sich ein enger Kampf um Platz zwei, den schließlich „Solo: A Star Wars Story“ mit 1,4 Mio. Euro und 130.000 Star Wars Fans für sich entscheiden konnte. „Deadpool 2“ landete mit 125.000 Kinogängern und 1,1 Mio. Euro Umsatz nur knapp dahinter auf dem dritten Platz. Auf Platz vier sortierte sich mit 360.000 Euro bei 35.000 Besuchern „Avengers: Infinity War“ ein. Das Event „No Game No Life“ erzielte in 172 Kinos an nur zwei Tagen mit 255.000 Euro bei 21.000 Besuchern und belegt den fünften Platz.

Deutsche Produktionen der Top 20

Luis und die Aliens (Filmszene)
Luis und die Aliens – ©Ulysses Films, Fabrique d’Images und A. Film Production

Bester deutscher Film mit 20.500 Besuchern und 135.000 Euro Umsatz ist der Animationsfilm „Luis und die Aliens“ von Wolfgang und Christoph Lauenstein auf Platz neun. „Liliane Susewind – Ein tierisches Abenteuer“ belegt mit 20.500 Kinogängern und 130.000 Euro Platz elf. Dauerläufer „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführerer“ haben an seinem elften Wochenende 11.000 Besucher gesehen, die 75.000 Euro für ihre Tickets bezahlten, Platz 13. Das Melodram „In den Gängen„, mit Franz Rogowski, Sandra Hüller und Peter Kurth kam an seinem dritten Wochenende auf 60.500 Euro bei 7500 Kinogängern, Platz 15.

Die besten 20 Filme spielten bei ca. 1,04 Mio. verkauften Tickets rund 11,3 Mio. Euro ein.