Wim Wenders präsentierte 4K-restaurierte Fassung von „Der Himmel über Berlin“

Wim Wenders - HIMMEL UEBER BERLIN, Hauptrolle Berlin Screening 2018, v.l.n.r.: Donata Wenders, Wim Wenders, Hella Wenders, Kalle Friz
v.l.n.r.: Donata Wenders, Wim Wenders, Hella Wenders, Kalle Friz – ©Matthias Nareyek / Getty Images

Im Rahmen der Filmreihe HAUPTROLLE BERLIN im Zoo Palast präsentierte Wim Wenders die 4K-restaurierte Fassung vor ausverkauftem Saal und gab eine spannende Einführung über die aufwändige Restaurierung des Filmes.

Die Restaurierung

Am 29. Oktober 2017 jährte sich der Kinostart von DER HIMMEL ÜBER BERLIN zum 30. Mal. Die Wim Wenders Stiftung hat in diesem Zusammenhang ein umfangreiches Restaurierungsprojekt gestartet, um den Film bis ins Detail aufzubereiten und in 4K und Dolby 5.1 verfügbar zu machen. Die Arbeit der Stiftung wird dabei gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, der FFA und dem französischen CNC.

Über DER HIMMEL ÜBER BERLIN

Die Engel Damiel und Cassiel wandern durch das geteilte Berlin, beobachten die Menschen und lauschen ihren Gedanken. Als Damiel sich in die Trapezkünstlerin Marion verliebt, erwächst in ihm das Verlangen, selbst Mensch zu werden. Er gibt seine Unsterblichkeit auf, um das zu erleben, was Engeln vorenthalten bleibt: die irdische Existenz und die sinnliche Erfahrung des Menschseins …

Weitere Termine in Anwesenheit von Wim Wenders finden außerdem statt in HAMBURG (15. April, 15.00, Holi), MÜNCHEN (19. April, 19.30, Münchner Freiheit) und KÖLN (29. April, 14.30, Weisshaus).