Diagonale’20 startet online Version

Diagonale (Logo)
©Diagonale

Die Diagonale’20 wurde aufgrund behördlicher Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 abgesagt. Ausgewählte Filme stehen jedoch zum geplanten Zeitpunkt der Diagonale (24. bis 29. März 2020) und darüber hinaus online bereit.

FLIMMIT ONLINEFESTIVAL – BLÜTEN DER DIAGONALE ZUM ENTFALLENEN FILMFRÜHLING

Flimmit, die VOD-Plattform des ORF, zeigt ab Dienstag, 24. März Filme der abgesagten Diagonale’20: Neue österreichische Filme treffen in einem einmonatigen Onlinefestival auf Highlights aus den Spezialprogrammen sowie auf österreichische Filmperlen aus dem Archiv. Mit Arbeiten von Barbara Albert, Kurdwin Ayub, Florian Flicker, Michael Glawogger, Marie Luise Lehner, Karl Markovics, Anja Salomonowitz und vielen mehr.
Weitere Infos: www.flimmit.com

KINO VOD CLUB

Diagonale-Highlights, Preisträger*innenfilme der letzten Jahre und Filme zum Diagonale’20-Programm sind ab sofort abrufbar, u.a.
DIE DOHNAL Frauenministerin / Feministin / Visionärin von Sabine Derflinger (ab 27. März)
DER TAUCHER von Günter Schwaiger
NOBADI von Karl Markovics (ab 24. März)
Weitere Infos: www.vodclub.online

ORF III – Filmperlen zur Diagonale’20

Mit LICHT von Barbara Albert und AMOUR FOU von Jessica Hausner, der die Diagonale 2020 die Reihe Zur Person gewidmet hätte, sind zwei Spielfilmperlen im TV zu sehen.

Termine:
Freitag, 27. März, ORF III, 23.05 Uhr, LICHT
Samstag, 28. März, ORF III, 00.40 Uhr, AMOUR FOU

DIAGONALE SCHWARZES BRETT – VIELE FILME, EINE PLATTFORM

Die Diagonale bietet Filmschaffenden mit dem Schwarzen Brett die Möglichkeit, ihre Filme zu von ihnen definierten Modalitäten temporär auf der Festivalwebsite zu annoncieren und somit für eine breitere Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die Filme werden laufend unter www.diagonale.at veröffentlicht.
Sondersendungen sowie begleitende Publikationen zum Festival gewähren Blicke hinter die Kulissen einer herbeiimaginierte Diagonale zum entfallenen Filmfrühling.

Weitere Infos unter www.diagonale.at

Quelle: Diagonale, Österreichisches Filminstitut