HFF München mit 22 Filmen beim 19. Landshuter Kurzfilmfestival

Landshuter Kurzfilmfestival 2018 - Logo
©Landshuter Kurzfilmfestival

Kurzfilmfieber in der niederbayerischen Hauptstadt – Das Landshuter Kurzfilmfestival beginnt am nächsten Mittwoch. An sechs Festivaltagen gibt es in 70 Veranstaltungen rund 263 Kurzfilme aus 33 Ländern zu entdecken.

Das Festival zeigt sowohl Spiel- und Dokumentarfilme in zehn Wettbewerbskategorien. In fünf dieser Kategorien laufen HFF-Produktionen: im „Kurzfilmwettbewerb“, im „DOK Block“, im Wettbewerb „Sprungbrett“, in der Kategorie „Shock Block“, und bei „Kurzes für Kids“.

HFF-Filme im Kurzfilmwettbewerb

In der Kategorie Kurzfilmwettbewerb wird der große BMW Kurzfilmpreis für den besten Kurzspielfilm vergeben. Es ist ein Jury-Preis. Im Wettbewerb um den besten Kurzfilm befinden sich 52 Beiträge. Der Preis ist mit 5.000€ dotiert.

1,4 TRILLIARDEN LITER – Dokumentarfilm von Doro Götz
A LIFE IN 8 BIT –
Spielfilm von Andreas Irnstorfer

ENDLING – Spielfilm von Alex Schaad
ES IST EGAL, ABER – Spielfilm von Christoph Irnstorfer
FEIERT EILEEN! – Spielfilm von Judith Westermann
GLANZ PLUS – Dokumentarfilm von Yannik Carstensen
HAUT – Spielfilm von Nancy Camaldo
IRIDESCENCE – Dokumentarfilm von Eileen Byrne
NEXT DOOR – Spielfilm von Philipp Straetker
SCHILDKRÖTEN PANZER – Dokumentarfilm von Tuna Kaptan
SOHN DER SONNE – Dokumentarfilm von Sarah Klewes

HFF-Filme in der Kategorie Sprungbrett

In der Kategorie Sprungbrett wird ein Preis für den besten Kurzfilm vergeben. Die Jury dieses Preises besteht aus Schülerinnen und Schülern der Landshuter Gymnasien, die zuvor in Workshops für diese anspruchsvolle Aufgabe fit gemacht wurden. Im Wettbewerb befinden sich 20 Beiträge. Der Preis ist mit 1.000€ dotiert.

DER WANDERER Spielfilm von Anatol Schuster
FAMILIENZUWACHS – Spielfilm von Teresa Hörl
DIE HERBERGE – Spielfilm von Ysabel Fantou (HFF-Absolventin)

HFF-Filme in der Kategorie DOK Block

In der Kategorie DOK Block wird ein Preis für den besten Dokumentarfilm vergeben. Im Wettbewerb befinden sich 10 Beiträge, der Preis ist mit 1000€ dotiert.

100 JAHRE LEBEN – Dokumentarfilm von Elisabeth Kratzer
DO WEITZ’S –
Dokumentarfilm von Verena Wagner
EPITHESE –
Dokumentarfilm von Rebecca Zehr

FEBRUÁR – Dokumentarfilm von Marlena Molitor
FIND FIX FINISH – Dokumentarfilm von Sylvain Cruiziat und Mila Zhluktenko

HFF-Filme in der Kategorie SHOCK BLOCK

In der Kategorie Europe in 17 minutes wird ein Preis für den besten Kurzfilm vergeben. Es ist ein Jurypreis und es befinden sich 43 Beiträge in dem Wettbewerb. Der Preis ist mit 1.000€ dotiert.

FREMDE – Spielfilm von Tim Dünschede
DIE VERBINDUNG
Spielfilm von Michael Krummenacher (HFF-Absolvent)

HFF-Film im Sonderprogramm „Kurzes für Kids“

PIEPS UND DER PAPIERFLIEGER – Spielfilm von Christoph Englert (HFF-Absolvent)

Weitere Infos zum Festival unter www.landshuter-kurzfilmfestival.de/