LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans bietet ab sofort Frühbuchertickets

LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans (Logo 2018)
©LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

Ab sofort können Filmliebhaber/innen, Schulen, Nachmittagsbetreuungen und Kindertagesstätten Tickets für die 41. Ausgabe von LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans zum Frühbucherpreis von drei Euro erwerben.

Vom 20. bis 27. September präsentiert LUCAS in Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden aktuelles Filmschaffen aus aller Welt. Lehrer/innen und Erzieher/innen haben hier die Gelegenheit, mit ihren Gruppen qualitativ hochwertige Filme zu sehen. Filmemacher/innen freuen sich, den Festivalbesucher/innen in Film- und Leinwandgesprächen Rede und Antwort zu stehen.

Das Herzstück des Festivals sind die Filmwettbewerbe in den drei Alterssektionen 8+, 13+ und 16+ | Youngsters. 21 Kurzfilme in vier Programmen und 21 Langfilme konkurrieren um die LUCAS-Preise. Sechs Filme aus dem Langfilmwettbewerb sind bei LUCAS erstmals in deutschen Kinos zu sehen. Alle Wettbewerbsbeiträge erzählen Geschichten von jungen Protagonist/innen quer über den Globus. Sie tauchen ein in unterschiedliche Lebenswelten, schaffen Begegnungen und fördern interkulturelles Verständnis. Zu den Filmen aus dem Wettbewerb liefert LUCAS pädagogisches Begleitmaterial, auf dessen Grundlage Lehrer/innen und Erzieher/innen ihren Festivalbesuch mit den Schüler/innen vor- und nachbereiten können. Nach jedem Screening finden Filmgespräche im Kino statt. Außerdem können Gruppen Leinwandgespräche buchen, in denen sie sich intensiv mit dem gesehenen Film auseinandersetzen. Internationale Filmemacher/innen sind bei LUCAS zu Gast, um sich mit den Festivalbesucher/innen auszutauschen.

Das breite Spektrum an Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilmen, die in Originalfassung mit Untertiteln und für die jungen Altersgruppen bis einschließlich 14 Jahre zusätzlich mit deutscher Einsprache angeboten werden, richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von vier Jahren bis 18plus. Kinder von vier Jahren an lädt LUCAS in der Reihe Minis ein, erste ästhetische Erfahrungen mit der Kunstform Film zu machen. Die Werke der Wettbewerbssektionen 8+ und 13+ sind von morgens an bis in den Nachmittag zu sehen. In der Sektion Youngsters | 16+ werden die Produktionen in der Abendschiene präsentiert, ebenso wie die eigens kuratierte Filmreihe der Young European Cinephiles. Beide Sektionen sind absolut erwachsenentauglich für Schulen lohnt sich der Besuch vor allem mit Schüler/innen der Oberstufe.

Im Nachmittagsprogramm, abseits der Filmwettbewerbe, zeigt LUCAS Klassiker aus der Kinder- und Jugendfilmgeschichte. Gewappnet mit einer alten Schatzkarte begeben sich die Goonies (US 1985, R: Richard Donner) im gleichnamigen Film auf Schatzsuche. Ihre Rechnung haben die Jungen jedoch ohne die Gangsterfamilie Fratelli gemacht, die ebenfalls hinter dem Schatz her ist. THE GOONIES läuft am Mittwoch, 26. September, um 16 Uhr im Kino des Deutschen Filmmuseums. Im Cinema am Roßmarkt ist am Freitag, 21. September, um 11 Uhr, STAND BY ME (US 1986, R: Rob Reiner), ein weiterer Klassiker aus den USA zu sehen. Im Fokus des Films steht ebenfalls eine Jungenbande, die sich auf die Suche nach einem verschwundenen Jungen aus der Nachbarschaft macht. Steven Spielbergs berühmten Klassiker vom Außerirdischen E.T. THE EXTRA-TERRESTRIAL (E. T. Der Außerirdische, US 1982), der auf der Erde zurückgelassen wurde, präsentiert LUCAS am Familientag, am Festivalsonntag, 23. September, um 16 Uhr im Kino des Deutschen Filmmuseums. Am Familientag LUCAS digital verwandelt sich das Deutsche Filmmuseum in eine virtuelle Entdeckungslandschaft. Die Besucher/innen sind eingeladen, in Workshops mit digitalen Technologien kreativ zu experimentieren. Die Teilnahme an Workshops, Museumsführungen und weiteren Angeboten ist frei, der Kinobesuch um 14 und 16 Uhr kostet drei Euro Eintritt.

Vorteile für Frühbucher/innen

Für Gruppen von zehn Personen an gilt bis zum 10. September der Frühbucherpreis von drei Euro pro Ticket, ausgenommen hiervon sind die Vorstellungen in der Caligari FilmBühne. Auf der Website lucas-filmfestival.de sind alle Informationen rund um das Festival mit seinen Filmprogrammen und Veranstaltungen zu finden. Anmeldeformulare für die Reservierung von Kinokarten sind ebenfalls online verfügbar. Tickets für alle Veranstaltungen sind, auch ohne Vorbestellung, an der Kasse des Deutschen Filmmuseums erhältlich. In den anderen Spielstätten können Eintrittskarten jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn gekauft werden.

Weitere Informationen zur Buchung unter: lucas-filmfestival.de/filme-buchen/

Museumsuferfest

Deutsches Filmmuseum (Front)
©Deutsches Filmmuseum

Am Museumsuferfest vom 24. bis 26. August sind das Deutsche Filmmuseum sowie LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans mit jeweils einem eigenen Stand präsent. Am Samstag, 25., und Sonntag, 26. August, stimmt LUCAS in einem Zelt vor dem Museum mit Mitmach-Aktionen auf die Festivalwoche ein. Hier können sich die Gäste über LUCAS informieren und eine Festivalzeitung bekommen. Am Glücksrad haben Kinder und Jugendliche am Samstag die Chance, kleine Überraschungen und Freikarten fürs Festival zu gewinnen. Außerdem können die jungen Besucher/innen beim Basteln kreativ werden und eigene Buttons gestalten. Im Kino des Deutschen Filmmuseums ist am Samstag, 25., und Sonntag, 26. August, um 14 Uhr eine Auswahl der schönsten Kurzfilme von LUCAS 2017 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Preise
3,50 € für junge Filmfans bis einschl. 20 Jahre
1,50 € für Frankfurt-Pass-Inhaber/innen
7,00 € für Erwachsene
5,00 € ermäßigter Eintritt für Erwachsene
(Studierende, Azubis, Schwerbehinderte)

Frühbucherpreis
3,00€ Frühbucherpreis für junge Filmfans bis einschl. 20 Jahre bis zum 10. September 2018 (ausgenommen Caligari FilmBühne).

Begleitpersonen von Gruppen mit mehr als zehn jungen Filmfans erhalten freien Eintritt (max. 3 Begleitpersonen, Caligari FilmBühne max. 2).

Festivalzentrum
Deutsches Filmmuseum
Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main
U1, U2, U3, U8 / Station: Schweizer Platz
U4, U5 / Station: Willy-Brandt-Platz
Straßenbahn 14, 15, 16 / Station: Gartenstraße
Bus 46 / Station: Untermainbrücke

Spielstätten
Kino des Deutschen Filmmuseums (Frankfurt)
CineStar Metropolis (Frankfurt)
Cinema (Frankfurt)
Caligari FilmBühne (Wiesbaden)
Kino im Hafen 2 (Offenbach)

Weitere Infos unter www.lucas-filmfestival.de

(alle Angaben ohne Gewähr)