Creative Europe MEDIA – 3,3 Millionen Euro für 23 deutsche Verleiher

Creative Europe MEDIA (Logo)
©Creative Europe MEDIA

Im Rahmen der Automatischen Verleihförderung von Creative Europe MEDIA wurden jetzt die Referenzgelder für im Jahr 2016 verkaufte Kinotickets für nicht-nationale Filme vergeben. Deutsche Verleiher bekommen knapp 3,3 Millionen Euro, das ist eine halbe Million mehr als im letzten Aufruf.

Nach wie vor ist die Zirkulation europäischer Filme das Herzstück von MEDIA: 277 europäische Verleiher erhalten insgesamt 24 Millionen Euro für Filme, die sie 2016 auf die Kinoleinwände Europas gebracht haben. Diese Gelder müssen in Herausbringungskosten, Minimumgarantien oder Koproduktionen reinvestiert werden.

Mit 23 geförderten Unternehmen liegt Deutschland an zweiter Stelle hinter Frankreich. Spitzenreiter ist hierzulande Studiocanal mit 585.561 Euro, gefolgt von Neue Visionen Filmverleih mit 469.624 Euro MEDIA Unterstützung. Mit den Geldern der letzten Förderrunde brachten deutsche Verleiher beispielsweise „Frantz“ von François Ozon (X Verleih), „Egon Schiele“ von Dieter Berner (Alamode) oder „Die Tänzerin“ von Stéphanie Di Giusto (Prokino) in die deutschen Kinos.

Weitere deutsche Verleiher, die von der Automatischen Verleihförderung für 2016 profitieren

  • Alamode Filmdistribution
  • Arsenal Filmverleih
  • Camino Filmverleih
  • Concorde Filmverleih
  • Constantin Filmverleih
  • Farbfilm Verleih
  • Koch Films
  • MFA+ Filmdistribution
  • Mindjazz Pictures
  • NFP Marketing & Distribution
  • Pandastorm Pictures
  • Piffl Medien
  • Prokino Filmverleih
  • Salzgeber & Co Medien
  • Senator Film Verleih
  • Temperclay Film
  • Tobis Film
  • Universum Film
  • Weltkino Filmverleih
  • Wild Bunch Germany
  • X Verleih

Die gesamte Förderliste als PDF (öffnet im neuen Fenster): Automatische Verleihförderung 18-2016