Filmfonds Wien stoppt Ausschreibung für neue Geschäftsführung

Filmfonds Wien (Logo)
©Filmfonds Wien

Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler hat wegen der Corona-Krise bis Anfang 2021 die Suche nach einer neuen Geschäftsführung für den Filmfonds Wien ausgesetzt.

Situationen verlangen außerordentliche  Maßnahmen: „Aufgrund der aktuellen Situation, die uns mit großen Herausforderungen konfrontiert und uns noch weiterhin beschäftigen wird, habe ich nach reiflicher Überlegung die Entscheidung getroffen, den Auswahlprozess der Geschäftsführung des Filmfonds zu verschieben“, erklärt Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. „Im Sinne der Stabilität ist es derzeit wichtig, sich auf bestehende und funktionierende Strukturen verlassen zu können und Personalentscheidungen zu vertagen. Die Stadt wird daher die Ausschreibung Anfang nächsten Jahres wiederholen. In der Zwischenzeit wird Gerlinde Seitner für ein weiteres Jahr als Geschäftsführerin zur Verfügung stehen“.

Eine Neu-Ausschreibung war notwendig, da der Vertrag der derzeitigen Geschäftsführerin des Filmfonds Wien Gerlinde Seitner im Oktober 2020 ausläuft.

Ich danke den Bewerberinnen und Bewerbern für ihr Verständnis“, so die Stadträtin.

In den kommenden Monaten liege das Hauptaugenmerk bei den Aufgaben und Fragestellungen, die die Corona-Krise, deren Verlauf und Ende noch nicht absehbar ist, mit sich bringen und die noch auf uns zukommen werden.

Quelle: Filmfonds Wien