Länderförderungen wollen Filmbranche gemeinsam unterstützen

In einer gemeinsamen Pressemitteilung äußern sich die Deutschen Förderorganisationen zu einer möglichen Vorgehensweise um der Filmbranche zu helfen.

Den Länderförderungen in Deutschland ist klar, dass die Corona-Krise die gesamte Film- und Medienbranche vor existentielle Herausforderungen stellt. Es liegt im höchsten Interesse aller Förderer, die gesamte Branche mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln in dieser Krise bestmöglich zu unterstützen. Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

In einer dreistündigen Telefonkonferenz wurden heute Pläne für einheitliche Hilfsmaßnahmen entwickelt, die allerdings noch mit den entsprechenden Aufsichtsgremien abgestimmt werden müssen. Diese gemeinsam erarbeiteten Maßnahmen sollen zeitnah und so unbürokratisch wie möglich auf den Weg gebracht werden.

Quelle: FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern)