Animationsunternehmen Xilam steigert Umsatz um 50 Prozent

Xilam (Logo)
©Xilam

Die Xilam-Gruppe meldete für die erste Jahreshälfte 2018 konsolidierte Umsätze in Höhe von EUR 13.866.000, was einem Anstieg von 50 Prozent entspricht.

Diese Zunahme ist eine ausgezeichnete Leistung, da sie sich an ein 54-prozentiges Wachstum im ersten Halbjahr 2017 anschließt.

Bemerkenswerter Erfolg bei Neuerscheinungen: + 85 %

Ausgezeichnetes Wachstum im 1. Halbjahr in erster Linie bei den beiden Hauptgeschäftsbereichen Neue Produktionen und Katalog.

Im Bereich Neue Produktionen generierten Auslieferungen im ersten Halbjahr Umsätze in Rekordhöhe von 8.465.000 EUR, ein 85-prozentiger Anstieg im Vergleich zum 1. Halbjahr 2017. Damit bestätigte Xilam seine Position als bedeutendes europäisches Animationsunternehmen.

Katalogumsätze lagen gegenüber dem 1. Halbjahr 2017 um 16 Prozent höher, was wiederum in erster Linie traditionellen Fernsehkanälen und digitalen Plattformen in Frankreich und im Ausland zu verdanken war.

Temporeiches Lieferprogramm

Dank steigender Produktionskapazitäten in den vergangenen Jahren konnte Xilam in der vergangenen Jahreshälfte 37 halbstündige Sendungen ausliefern und damit die Produktion aller Folgen bestimmter Serien zum Abschluss bringen:

  • Staffel 5 von Oggy und die Kakerlaken, das bemerkenswerterweise von Gulli in Frankreich und dem Cartoon Network und Netflix international im Vorverkauf erworben wurde. Diese Staffel gehört bereits zu den Top-Publikumshits der Hauptsendeanstalten, die mit der Marke verbunden sind;
  • Paprika, die erste Sendung der Gruppe für Vorschulkinder, die von France Télévisions, Disney Channel und Netflix im Vorverkauf erworben wurde. Erste Programmaufnahmen in Frankreich, Italien und Australien sind bereits sehr vielversprechend;
  • Die zweite Staffel von Magic, von Gulli in Frankreich, Discovery und Amazon international im Vorverkauf erworben, die Ende des Jahres ins Programm aufgenommen werden soll;
  • If I were an animal, eine Tierweltserie speziell für Kinder, im Vorverkauf insbesondere von France Télévisions und Netflix erworben, wobei der internationale Vorverkauf auf eine ausgezeichnete Langlebigkeit als Katalogposten hinweist.

Gut bestückter Katalog hat erneut Katalogumsätze in Rekordhöhe generiert

Katalogumsätze stiegen im 1. Halbjahr um weitere 16 Prozent, wiederum eine historische Leistung.

YouTube-Einnahmen schnellten um 73 Prozent in die Höhe, in erster Linie aufgrund von nahezu 1,9 Milliarden Videoaufrufen im Berichtszeitraum, womit sich die Position von Xilam unter den führenden Animationsinhaltsanbietern auf der größten globalen Streaming-Plattform weiter festigt.

Dieses Wachstum war vor allem auf den Erfolg von Oggy und die Kakerlaken und Zig und Sharko zurückzuführen, denn die Anzahl der Videoaufrufe des Letzteren hat nun die Zahlen von Oggy und die Kakerlaken erreicht.

Sonstige Inhalte der Gruppe trugen ebenfalls zum Umsatzwachstum in Frankreich, Italien und Indien bei, darunter die zwei Staffeln von The Daltons.

Rekordverdächtige Umsätze für 2018 zu erwarten

Nach diesem erfolgreichen ersten Halbjahr wird die Auslieferung neuer Produktionen im zweiten Halbjahr mit hohem Tempo fortgesetzt und bei den Katalogumsätzen ist ein neuer Schub zu erwarten, was für ein anhaltendes robustes Wachstum sorgen sollte.

  • Mr. Magoo, Zig & Sharko 3, Coach me if you can: weltweiter Erfolg zu erwarten
  • Im 2. Halbjahr werden die ersten Folgen von Mr. Magoo, Zig & Sharko 3 und Coach me if you can ausgeliefert:
  • Mr. Magoo, nach dem berühmten amerikanischen Film der 1950er Jahre (der mehrere Oscars erhielt), hat bereits alle Vorverkaufsrekorde von Xilam gebrochen, da die Ausstrahlung bereits in mindestens 150 Ländern garantiert ist.
  • Die mit großer Spannung erwartete und vielfach vorverkaufte dritte Staffel von Zig und Sharko sollte wiederum die Leistungskraft dieses Inhalts weltweit unter Beweis stellen und Zig und Sharko einen Platz gleich neben Oggy und die Kakerlaken sichern.
  • Coach me if you can: ein origineller Beitrag zum Thema Fußball aus dem Xilam-Studio, der voraussichtlich weltweit veröffentlicht und Ende 2019 allmählich eingeführt wird, um die Ausstrahlung zeitlich mit Euro 2020 abzustimmen.

Angesichts dieser sehr günstigen Aussichten ist Xilam zuversichtlich, dass für das gesamte Geschäftsjahr wiederum rekordverdächtige Ergebnisse vorgelegt werden können.

Xilam arbeitet derzeit auch an Tiny Bad Wolf (eine neue Serie für Vorschulkinder) und The Fabulous Adventures of Prince Moka (eine neue Komödie), womit die angestrebte Auslieferung von 100 halbstündigen Sendungen pro Jahr ab 2020 neu bestätigt wird.

Xilam bestätigt hiermit seine zunehmende Fähigkeit, hochwertige Animationssendungen zu schaffen, zu produzieren und zu vertreiben und diese mit einem zunehmend hohen Tempo auf den weltweit größten globalen Sendeplattformen zu vermarkten. Damit erhalten diese Sendungen, die sich vollumfänglich in seinem Besitz befinden, einen ausgezeichneten langfristigen Substanzwert.

Anmerkung: Die Gruppe hat IFRS 15 – Erlöse aus Verträgen mit Kunden – eingeführt, und dieses Dokument präsentiert daher die Umsätze 2018 nach der Anwendung dieses neuen Standards. Bei Anwendung derselben Umsatzrealisierungsmethode wie im Jahr 2017 würde sich der Umsatz für das 1. Halbjahr 2018 bei neuen Produktionen auf 8.094.000 EUR und beim Kataloggeschäft auf 4.771.000 EUR belaufen. Da die Gruppe die kumulative Einziehungsmethode anwendet, werden die Abschlüsse für das 1. Halbjahr 2018 und das ganze Jahr 2018 in den Anmerkungen zu den Abschlüssen hinsichtlich der Auswirkungen der Anwendung dieses neuen Standards aktualisiert.

Über Xilam

Xilam ist eines der führenden Animationsunternehmen Europas. Es entwickelt, produziert und vertreibt originale Kinder- und Familienunterhaltungsprogramme sowohl in 2D- als auch in 3D-Formaten über TV-, Film- und digitale Medienplattformen.

Xilam wurde 1999 von Marc du Pontavice gegründet und besitzt einen Katalog von mehr als 2.000 Zeichentrickfolgen und drei Spielfilmen, darunter starke Marken wie Oggy und die Kakerlaken, Zig und Sharko, The Daltons und Paprika, seine erste Serie für Vorschulkinder.

Diese Serien werden in über 190 Ländern auf allen großen TV-Netzwerken und digitalen Plattformen ausgestrahlt, darunter YouTube mit über 300 Millionen Videoaufrufen im Monat. Damit sorgt der Programmkatalog von Xilam dafür, dass das Unternehmen zu den weltweit führenden Anbietern von Animationsinhalten gehört.

Xilam beschäftigt mehr als 400 Angestellte, darunter 300 Künstler, die auf vier Studios in Paris, Lyon, Angoulême und Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam aufgeteilt sind.