Neuer SES Satellit baut Service für Kunden aus

Satellit SES-12 Liftoff (04.06.2018)
©SES

Ein neuer Kommunikationssatellit für Asien-Pazifik, SES-12, ist heute um 00:45 Uhr Ortszeit an Bord einer flugerprobten Falcon-9-Rakete von SpaceX von Cape Canaveral in Florida, USA, erfolgreich ins All gestartet.

Zusammen mit SES-8 wird SES-12 von seiner Orbitalposition aus 18 Millionen Fernsehhaushalte erreichen. Sie werden den Betreibern von Bezahlfernsehen die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit bieten, die notwendig sind, um Zuschauern mehr Inhalte und eine hochwertigere Bildqualität zu bieten und die ständig steigende Nachfrage nach High Definition (HD) und Ultra HD-Content zu befriedigen.

Mit der hohen Durchsatzleistung von SES-12 reagiert SES – ähnlich wie mit SES-14 und SES-15 auf dem amerikanischen Kontinent – auf die hohe Nachfrage nach Konnektivität in der Luft- und Seefahrt im gesamten asiatisch-pazifischen Raum und im Nahen Osten. Der SES-12 wird zudem die Einführung staatlicher Programme zur Überbrückung der digitalen Kluft maßgeblich unterstützen und es Telekommunikationsunternehmen, Mobilfunknetzbetreibern und Internetdienstanbietern ermöglichen, zuverlässigere Mobilfunk-Backhaul- und schnellere Breitbanddienste anzubieten.

Der mit modernsten Widebeams und leistungsstarken High-Throughput-Beams ausgestattete Satellit wird wie SES-8 auf 95 Grad Ost positioniert, um den derzeit ebenfalls dort positionierten SES-Satelliten NSS-6 zu ersetzen und die vielfältigen Anforderungen von Kunden aus den Bereichen Video, Festdaten, Mobilität und Institutionen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum und im Nahen Osten zu erfüllen. SES-12 wird unter niederländischer Flagge auf dieser Orbitalposition registriert.

Martin Halliwell, Chief Technology Officer von SES:

„Mehr Inhalte, ein intensiveres Seherlebnis, Rekord-Internetgeschwindigkeiten und eine zuverlässige Mobilfunk-Abdeckung – all diese dynamischen Kundenanforderungen können mit dem erfolgreichen Start des SES-12 nun erfüllt werden. SES wird unseren Kunden eine gesteigerte Leistungsfähigkeit sowie noch mehr Zuverlässigkeit und Flexibilität bieten.“

Mit sechs Widebeams und 72 Benutzer-Spotbeams mit hoher Durchsatzleistung ist SES-12 einer der größten geostationären Satelliten, die SES je gestartet hat. Der Satellit verfügt über einen Digital Transparent Processor (DTP), der die Nutzlastflexibilität erhöht, um den Kunden von SES besser anpassbare Lösungen und eine weitaus höhere Bandbreite anbieten zu können. Der vollelektrische Satellit, der von Airbus Defence and Space gebaut wurde, wird auf einem elektrischen Antrieb für den Transfer in die Umlaufbahn und nachfolgende Manöver innerhalb der Umlaufbahn basieren. SES-12 wird das SES-Netz aus sieben geostationären Satelliten und 16 MEO-Satelliten im asiatisch-pazifischen Raum und im Nahen Osten ergänzen.

Über SES

SES ist ein weltweit führender Satelliten-Betreiber. Mit mehr als 50 Satelliten in der geostationären Umlaufbahn (GEO) und 16 in der mittleren Erdumlaufbahn (MEO) ist er der erste, der weltweit ein differenziertes und skalierbares GEO-MEO-Angebot bereithält. SES setzt den Fokus auf durchgängige Mehrwertlösungen in zwei zentralen Geschäftsbereichen: SES Video und SES Networks. Das Unternehmen leistet Satellitenkommunikationsdienste für Rundfunkanstalten, Content- und Internet-Anbieter, Mobilfunk- und Festnetzbetreiber, Regierungen und Institutionen. Das Portfolio von SES umfasst ASTRA, O3b und MX1, einen führenden Mediendienstleister, der eine umfassende Palette an innovativen digitalen Video- und Mediendiensten zur Verfügung stellt. SES ist an der Euronext Paris und der Luxemburger Börse notiert.