Medienboard startet Nothilfeprogramm für Programmkinos in Berlin-Brandenburg

Medienboard Berlin-Brandenburg (Logo)
©Medienboard Berlin-Brandenburg

Dem Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB) ist bewusst, dass die Corona-Krise für die Programmkinos in Berlin-Brandenburg eine riesige Herausforderung darstellt.

Deswegen hat das MBB ein Nothilfeprogramm beschlossen, das sofort wirksam ist:

Die diesjährigen Kinoprogrammpreisprämien werden auf ca. 1,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Die Prämien werden dementsprechend erhöht.

Zusätzlich erhalten alle Kinos aus Berlin und Brandenburg, die sich für die MBB-Kinoprogrammpreise 2020 beworben haben, eine Soforthilfe in Höhe von 10.000 Euro.

Für Kinos, die einen Kinoprogrammpreis erhalten, wird die Soforthilfe zu 50% auf den Preis angerechnet.

Insgesamt haben sich 61 Kinos beworben, 39 aus Berlin und 22 aus Brandenburg. Die Kinobetreiber*innen werden umgehend vom Medienboard kontaktiert. Das Geld kann sofort danach abgerufen werden.

Medienboard-Geschäftsführerin Kirsten Niehuus:

„Liebe Kinobetreiber*innen aus der Hauptstadtregion, um schnell und unbürokratisch zu helfen, haben wir ein Nothilfeprogramm aufgesetzt. Wir sind uns der großen Herausforderungen und Nöte bewusst und tun, was wir können, um Euch zu unterstützen, denn das Gemeinschaftserlebnis Kino muss in all seiner Vielfalt erhalten bleiben!“

Quelle: Medienboard Berlin-Brandenburg