Abgeschnitten (Filmszene)
©Warner Bros.
Titel: Abgeschnitten
Originaltitel:
Land: Deutschland
Genre: Thriller, Kriminalfilm, Drama
Deutschlandstart: 11.10.2018
Regie: Christian Alvart
Farbe: Farbe
Format: 1:2.35
Ton:
Laufzeit: ca. 132 Minuten
Budget:
Mit: Moritz Bleibtreu, Jasna Fritzi Bauer, Fahri Yardım, Lars Eidinger
FSK: ab 16 Jahren
sonstiges:
Cast
Darsteller/in Rolle
Moritz Bleibtreu Paul Herzfeld
Jasna Fritzi Bauer Linda
Fahri Yardım Ender Müller
Lars Eidinger Jan Erik Sadler
Enno Hesse Ingolf von Appen
Christian Kuchenbuch Philipp Schwintowski
Klara Höfels Friederike Töven
Ben Münchow Tom
Urs Jucker Jens Marinek
Jan Bülow Klaus
Jana Klinge RA Korn
Georg Veitl Dr. Schierz
Christian Kuchenbuch Philipp Schwintowski
Joy Maria Bai Dr. Sabine Yao
Barbara Prakopenka Hannah Herzfeld
Inhalt
Abgeschnitten (Filmplakat)Der Berliner Rechtsmediziner Paul Herzfeld bekommt es mit einem besonders grausamen Fall zu tun: Einer Frau wurden der Kiefer und beide Hände entfernt. Bei der Autopsie der Leiche stößt er auf eine kleine Kapsel, in der er einen Zettel mit dem Namen seiner Tochter Hannah und ihre Handynummer findet. Seine schlimmsten Befürchtungen bestätigen sich, als er Hannahs Hilferufe auf der Mailbox hört – seine Tochter wurde entführt und befindet sich in der Hand eines sadistischen Killers. Für Paul beginnt ein Albtraum. Um das Leben von Hannah nicht zu gefährden, schaltet er die Polizei nicht ein. Fieberhaft sucht er nach einer Lösung.

Zur gleichen Zeit hat sich die junge Comiczeichnerin Linda auf Helgoland verschanzt. Sie ist auf der Flucht vor ihrem Ex-Freund Danny, der sie brutal stalkt. Wegen eines schweren Sturms ist die Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Der Flug- und Schiffsverkehr wurde eingestellt, die meisten Bewohner sind aufs Festland geflüchtet. Doch Danny behauptet in Kurznachrichten, ganz in Lindas Nähe zu sein. Blufft er nur, oder ist er eine echte Bedrohung?

Voller Angst und Paranoia irrt die junge Frau über die Insel und stößt auf die Leiche eines Mannes. Als sie bei ihm ein Handy findet und die Nummer des letzten Anrufers wählt, meldet sich am anderen Ende: Paul. Von diesem Moment an sind der Rechtsmediziner und die Comiczeichnerin eng miteinander verbunden. Paul drängt Linda, die Leiche ins Inselkrankenhaus zu bringen, weil er in ihr einen weiteren Hinweis auf den Verbleib seiner Tochter vermutet. Während er selbst sich mit seinem neuen Praktikanten Ingolf von Appen auf den Weg nach Helgoland macht, taucht Linda in die klaustrophobischen Flure und Räume der Pathologie im Keller der verlassenen Klinik ab. Der einzige Mensch, der noch da ist und sie unterstützt, ist Ender, der kauzige Klinikhausmeister.

Abgeschnitten (Filmszene)
©Warner Bros.

Paul indes merkt, wie ihm die Zeit davonläuft. Als er realisiert, dass ihn nichts und niemand nach Helgoland bringen kann, fasst er einen irrwitzigen Plan: Linda soll die Leiche obduzieren. Die junge Frau ist entsetzt und wehrt sich heftig, nimmt die Herausforderung aber schließlich an. Von Paul am Telefon angeleitet, arbeitet sich Linda Schicht für Schicht durch den leblosen Körper. Und in der Tat findet sie eine weitere Kapsel – mit dem Bild einer pensionierten Richterin.

Für Paul setzt sich das blutige Puzzle langsam zusammen. Vor Jahren schrieb er ein Gutachten in einem Prozess gegen einen Sexualstraftäter. Der Rechtsmediziner glaubt nun zu wissen, wem er auf der Spur ist – doch der Entführer seiner Tochter ist ihm immer einen Schritt voraus. Und während auf dem Festland eine weitere Leiche auftaucht, beginnt für Linda und Ender im Kellergeschoss der Klinik ein Kampf auf Leben und Tod.

Stab/Crew
Produzent/in: Christian Alvart
Produzent/in: Siegfried Kamml
Produzent/in: Hartmut Köhler
Produzent/in: Barbara Thielen
Produzent/in: Regina Ziegler
Ausführende/r Produzent/in: Dirk Felsenheimer
Ausführende/r Produzent/in: Martin Frühmorgen
Ausführende/r Produzent/in: Andreas Grünberg
Ausführende/r Produzent/in: Ingrid Patzwahl
Line Producer: Holger Reibiger
Regie: Christian Alvart
1. Regieassistent/in: Inken Janssen
2. Regieassistent/in: Sibel Koyuncu
2. Regieassistent/in: Esa-Lu Lorenz (zusätzlich)
Drehbuch: Christian Alvart
Kamera/DoP: Jakub Bejnarowicz
Schnitt: Marc Hofmeister
Musik: Maurus Ronner
Musik: Christoph Schauer
Casting: Suse Marquardt
Produktionsdesign: Thomas Stammer
künstlerische Leitung: Steffen Geitner
Setdekoration: Marita Götz
Postproduktion: Tillman Schmidt-Kärner (Supervisor)
Locationmanagement: Florian Kuthe
Locationmanscout: Tobias Palmer
Tondesign: Jürgen Funk
Ton: Ed Cantu
Ton: Gregor Bonse (Mischung)
Ton: Gregor Junghans (Dialogschnitt)
Kostümdesign: Heike Fademrecht
Maske: Britta Balcke
Maske: Tanja Drewitz
Maske: Tim Scheidig (Make-up Spezialeffekte)
Requisite: Sven Hausmann (Outdoor)
Requisite: Karola Soos (Indoor)
Spezialeffekte (Supervisor): Hans Seck
Visuelle Effekte (Supervisor): Philipp Fehling
Visuelle Effekte (Design): Leonid Lemburg
Visuelle Effekte: Kalle Max Hofmann
Visuelle Effekte: Neil Reynolds
Visuelle Effekte: Mike Robinson
Kameraoperator: Andreas Kielb (Steadicam)
Kameraoperator: Jens Winkler
Setfotos: Stephan Rabold
Stuntkoordination: Christoph Domanski
beteiligte Firmen
Produktion: Ziegler Film
Produktion: Syrreal Entertainment
Produktion: Warner Bros.
Postproduktion: Rotor Film Babelsberg
Verleih Deutschland: Warner Bros. Pictures
gefördert/unterstützt durch: Deutscher Filmförderfonds (DFFF)
gefördert/unterstützt durch: Filmförderungsanstalt (FFA)
gefördert/unterstützt durch: Medienboard Berlin-Brandenburg