Ploey - Du fliegst niemals allein (Filmszene)
©Kinostar Filmverleih
Titel: Ploey – Du fliegst niemals allein
Originaltitel: PLOEY – You Never Fly Alone
Land: Island, Belgien
Genre: Animationsfilm, Kinder/Familienfilm
Deutschlandstart: 18.10.2018
Regie: Árni Ólafur Ásgeirsson
Co-Regie: Gunnar Karlsson
Co-Regie: Ives Agemans
Farbe: Farbe
Format: Scope
Ton:
Laufzeit: 83 Minuten
Budget:
Mit:
FSK: ohne Altersbeschränkung
sonstiges: „Ploey – Du fliegst niemals allein“ ist der erste animierter Spielfilm der Produktionsfirma GunHil.
Cast
Originalstimmen Rolle
Jamie Oram Ploey
Harriet Perring Ploeveria
Iain Stuart Robertson Giron
Richard Cotton Shadow
Thorunn Erna Clausen Mom und Ammer
Thomas Arnold Dad und Fox
Kaizer Akhtar Boy
Debbie Chazen Kormoran und Schwan
Doña Croll Schaf
Graham Dickson Mousy und Father
Cameron Farrelly Sloey
Keith Kleinfeldt Colonel Wing und DJ Redshank
Anna Lawrence Ploveria’s Mutter und Mink (Nerz)
Colin Mace Hirsch und Rabe
Kasper Michaels Skua und Sterna (Seeschwalbe)
Jasmine Morris Girl
Georgina Sutcliffe Rabe
Charles Swift Kormoran
Ólafur S.K. Þorvaldz Ammer
Inhalt
Ploey - Du fliegst niemals allein (Filmplakat)Jedes Jahr kehren unzählige Zugvögel in ihr Heimatland zurück, nachdem sie tausende Meilen über das Meer gereist sind. Unter ihnen ist eine Gruppe Regenpfeifer, angeführt von Papa. Papa kümmert sich um die Sicherheit aller Vögel während des gefährlichen Flugs. Aber unglücklicherweise werden einige Beute des gefräßigen Falken Shadow, der das Land schon jahrelang terrorisiert.

Dieses Jahr sind Mama und Papa mit einem wissbegierigen und lebhaften Küken gesegnet worden, welches sie Ploey nennen. Unter Papas erfahrener Führung lernt Ploey, auf Futtersuche zu gehen. Während einer ihrer Familienausflüge trifft er Ploverina. Sie werden unzertrennlich und fordern sich gegenseitig heraus, neue Dinge zu entdecken und auszuprobieren. Beide träumen davon, der schnellste Regenpfeifer und damit der nächste Anführer des Schwarms zu werden . Eines Nachts wird Papa von Skua, einst ein Lockvogel für Shadows hinterhältige Pläne, aufgesucht. Skua wird zu den Feiglingen von Paradise Valley fliegen, wo diejenigen, die die Reise über das Meer nicht antreten, den Winter verbringen.

Die Regenpfeifer-Jungen nehmen Flugunterricht und sind in der letzten Trainingsphase. Als die Küken eines nach dem anderen zum Flug ansetzen, prescht Shadow vor und krallt sich Ploey. Papa greift Shadow an, sodass Ploey fliehen kann, verendet aber in einem heroischen Kampf. Der getötete Vogel hinterlässt dabei nur eine einzige Feder. Ploey ist traumatisiert und verliert den Glauben an seine Fähigkeit zu fliegen. Er wird sein Nest den restlichen Sommer nicht mehr verlassen. Der Tag der Abreise naht und Ploey versucht ein letztes Mal, allen Mut zusammenzunehmen um zu fliegen, aber sein Versuch scheitert. Er wird von der ansässigen Katze gefangen, die ihn mit in ihr Haus nimmt. Ploey gelingt es, den Klauen der Katze zu entwischen, aber es ist zu spät. Mama und Ploverina brechen zusammen mit den anderen Vögeln auf, im Glauben, Ploey sei gestorben.

Ploey - Du fliegst niemals allein (Filmszene)
©Kinostar Filmverleih

Um zu überleben, muss Ploey die Reise nach Paradise Valley fortsetzen. Eines Tages, nachdem er Shadows Zugriff knapp entkommen ist, trifft er auf das Schneehuhn Giron, einem erfahrenen Einzelgänger, der begierig danach ist, sich an Shadow zu rächen, nachdem dieser Girons Familie getötet hat. Zwischen den beiden entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft, gegründet auf Respekt und gegenseitige Bewunderung.

Immer noch unfähig zu fliegen, schafft es Ploey nach Paradise Valley, wo eine Gruppe Ausgestoßener für den Winter zusammengekommen ist. Da der Sommer näherkommt, beginnt er an Ploverina zu denken, die die Regenpfeifer auf ihrem Rückweg über den Ozean anführt, wo Shadow auf sie wartet.

Es gibt nur einen Weg, seine Familie und Freunde vor den Klauen des Falken zu retten: nämlich fliegen zu lernen, und der Goldregenpfeifer zu sein, wie sein Vater es ihn lehrte.

Stab/Crew
Produzent/in: Ives Agemans
Produzent/in: Hilmar Sigurðsson
Regie: Árni Ólafur Ásgeirsson
Co-Regie: Gunnar Karlsson
Co-Regie: Ives Agemans
Drehbuch: Friðrik Erlingsson
Schnitt: Jon Stefansson
Musik: Atli Örvarsson
Casting: Peter Morris
Produktionsmanagement: Iris Delafortry
Produktionsmanagement: Haukur Sigurjonsson
Produktionsmanagement: Ken Vandecappelle
Ton: Gunnar Árnason
Animation: Henrotay Dirk (Director)
Animation: Kris Borghs (Leitung)
Animation: Bram Van Quickenborne (Leitung)
Animation: Jakob Baltzersen (Layout)
Animation: Lára Garðarsdóttir (Layout)
Animation: Daniel Ruiz (Layout)
Animation: Koen De Koninck
Animation: Adriana Colonna
Animation: Lize Crikemans
Animation: Joël Demaré
Animation: Gísli Darri Halldórsson
Animation: Elien Kellens
Animation: Daniel Ruiz Lacalle
Animation: Stijn Vande Maele
Animation: Timo Vermeulen
Animation: Sol Douglas-Li
Animation: Hjalti Nordal Gunnarsson
Farbe: Jeff Yaworski
beteiligte Firmen
Produktion: GunHil
Produktion: Cyborn
Verleih Deutschland: Kinostar Filmverleih