Starting 5 (Filmszene)
©Curlypictures GmbH & Co. KG
Titel: Starting 5
Originaltitel:
Land: Deutschland
Genre: Dokumentarfilm, Sport
Kinostart Deutschland: 06.04.2017
Regie: Milan Skrobanek
Farbe: Farbe
Format:
Ton:
Laufzeit: 87 Minuten
Budget:
Mit:
FSK: ohne Altersbeschränkung
sonstiges:
Cast
Protagonisten Rolle
Marvin Willoughby (Sportlicher Leiter) selbst
Hamed Attarbashi (Cheftrainer) selbst
Louis Olinde selbst
Lenny Larysz selbst
Inhalt
Starting 5 (Filmplakat)Marvin Willoughby ist als Basketball-Profi 35 mal für die deutsche Nationalmannschaft aufgelaufen. Nach seiner Karriere macht er Sozialarbeit in Hamburger Brennpunkten und fördert die talentiertesten Spieler der Stadt. Zusammen mit Freunden holt er 2014 den Profi-Basketball zurück nach Hamburg. Wenn der Film STARTING 5 beginnt, hat Marvin den Großteil ihrer Vision verwirklicht: in der neu gebauten Inselparkhalle verbinden die Hamburg Towers Sozialarbeit mit Profisport.

Doch die Dimensionen des Projekts sind riesig: eine millionenschwere Halle und endlose Verhandlungen mit Politikern, Sponsoren und Spieleragenten setzen ihm zu. Marvin Willouhgby kämpft – mit sich selbst und anderen. Mit Hamed, dem Trainer der Towers, mit Lenny und Louis, zwei der größten Talente Deutschlands, die aus der Jugendarbeit des Vereins hervorgegangen sind. Die Hamburg Towers dürfen nicht das gleiche Schicksal erleiden wie der Handball und die Freezers und wieder sang- und klanglos von der Bildfläche des Profisports verschwinden. Doch für sportlichen Erfolg braucht man Geld – und für Geld sportlichen Erfolg. Ein Kreislauf, an dem man eher zerbricht, als dass man ihn brechen kann.

STARTING 5 begleitet Willoughby und die Towers durch eine ganze Saison, in der es darum geht, ob die Towers aus der Pro-A Liga in die BBL und damit in die erste Liga aufsteigen werden. Und es ist eine wichtige Saison auch für die jungen und hoffnungsvollen Spieler Lenny und Louis, die als Hamburger Jugendliche bei den Towers mit dem Basketball in Berührung kamen. Jetzt stehen beide vor dem Beginn ihrer Profikarriere und müssen sich zum Ende der Saison, ob sie bei den Towers bleiben oder zu anderen Vereinen der ersten Liga wechseln.

Stab/Crew
Produzent/in: Ole Hellwig
Redaktion NDR: Barbara Denz
Regie: Milan Skrobanek
Drehbuch: Milan Skrobanek
Kamera/DoP: Andreas Klein
Schnitt: Milan Skrobanek
Schnitt: Andreas Massopust
Musik: Vincent Straube/Monroe/simelli&emphiss/TMFU
Tondesign: Christoph Kizok
Ton: Karl Gerhardt (Mischung)
Visuelle Effekte: Jan Huth
Visuelle Effekte: Ole Hellwig
beteiligte Firmen
Produktion: CURLYPICTURES GmbH & Co. KG
In Zusammenarbeit mit: Norddeutscher Rundfunk
Verleih Deutschland: Real Fiction Filmverleih
gefördert durch: Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein