Filmemacher arbeiten mit dem Silicon Valley zusammen und starten Industry Jump

Industry Jump (Logo)
©Industry Jump

Die Karriere-Management-Plattform Industry Jump soll Freelancer leichter mit Arbeitgebern verbinden.

Industry Jump wurde speziell für Filmemacher entwickelt, die in der Filmindustrie tätig sind und soll antiquierte Einstellungspraktiken innerhalb der Filmindustrie verändern.

Industry Jump zeigt geprüfte Portfolios für alle Filmcrew-Positionen wie Produzenten, Regisseure, Make-up Künstler, Produktionsfirmen und mehr. Die Plattform ist die erste zentralisierte Datenbank, die für freiberufliche Produktionstalente erstellt wurde, für die verifizierte Bewertungen erforderlich sind. So können Arbeitgeber problemlos die besten Talente für jedes Projekt einstellen.

Laut Jakob Owens, CMO von Industry Jump, dem auch der virale Youtube-Kanal Buffnerds gehört, wird die traditionelle Anstellung von Freiberuflern in der Filmindustrie hauptsächlich über persönliche Netzwerke und Mundpropaganda durchgeführt, was sowohl für Arbeitgeber als auch für Mitarbeiter unpraktisch ist. „Ich wünschte, ich hätte eine Ressource wie Industry Jump gehabt, als ich nach Los Angeles gezogen bin„, sagte er, „Ich kannte niemanden, und obwohl ich eine Menge Arbeit zu erledigen hatte, konnte ich keine guten Crewmitglieder finden.

Industry Jump arbeitet auch aktiv daran, eines der am weitesten verbreiteten Probleme der Filmindustrie anzugehen, nämlich inkonsistente Zahlungen an Freiberufler. „Filmemacher sehen sich viel zu lange mit verspäteten oder fehlenden Zahlungen konfrontiert„, sagte JJ Englert, PGA Produzent, Jump Gründer und CEO. „Um diese Lücke zu schließen, wird Industry Jump ein Programm für garantierte Zahlungen einführen und seinen Nutzern auch Dienstleistungen wie automatische Buchführung und 1099 Reporting anbieten.

Nur wenige Wochen nach dem Start der privaten Beta wird Industry Jump (www.industryjump.com) bereits von Filmemachern in 45 US-Staaten mit einer langen internationalen Warteliste genutzt. „Die Resonanz, die wir bisher erhalten haben, ist atemberaubend. Obwohl ich wusste, dass es eine riesige Nachfrage nach diesen Dienstleistungen gab, habe ich nie damit gerechnet, so schnell landesweit zu gehen„, sagte Englert.

Die Talent- und Zahlungsplattform von Industry Jump ist nur die Basis, auf der die Filmemacher von Los Angeles und die Spezialisten von San Francisco aufbauen werden. „Portfolios und Zahlungen sind nur der Anfang. Wir haben eine Pipeline von Innovationen, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Karriere und Ihre Projekte einfach und effektiv zu gestalten, unabhängig vom Budgetniveau„, sagte COO Ani Pandit. Industry Jump wird sein anfängliches Angebot mit einer Reihe von Projektmanagementservices und Möglichkeiten zur Monetarisierung von Inhalten weiterverfolgen.