Drehstart für ARD-Degeto-Komödie „Willkommen zuhause“

Willkommen zuhause (Drehstartfoto 08.2018) - v.l.n.r.: Timo Moritz (Kamera), Pascale Aleardi (Rolle Mirko Mortauk), Christian Theede (Regie) und Henry Hübchen (Rolle Siggi)
v.l.n.r.: Timo Moritz (Kamera), Pascale Aleardi (Rolle Mirko Mortauk), Christian Theede (Regie) und Henry Hübchen (Rolle Siggi) – ©ARD Degeto, Thorsten Jander

Leben wie ein Rockstar – das war einst sein großer Traum.

Berühmt wurde Mirko Mortauk dann allerdings mit dem Hit „Bingo“ und das ist auch schon wieder fast 20 Jahre her. Der beliebte Schlagersänger und einstige Chartstürmer wirkt heute eher wie das Abziehbild seiner selbst. Er hat es satt, immer wieder mit seinem längst überholten Superhit auf der Bühne stehen zu müssen. Doch auch ein Besuch zu Hause bei der Familie bringt nicht die erhoffte Erholung, sondern konfrontiert Mirko mit alten Konflikten und neuen Chancen.

Unter der Regie von Christian Theede haben am 10. August die Dreharbeiten für die Musikkomödie „Willkommen zuhause“ (Arbeitstitel) begonnen. An der Seite von Pasquale Aleardi spielen Henry Hübchen, Peter Prager, Gundi Ellert, Eva Herzig, René Geisler, Marie Leuenberger, Aleen Jana Kötter, Tom Gronau, David Baalcke, Barbara Bauer u.v.a. Gedreht wird bis zum 14. September in Hamburg und in Murnau am Staffelsee (Bayern).

Über „Willkommen zuhause“

Ex-Schlagerstar Mirko (Pasquale Aleardi) steckt tief in einer Lebens- und Karrierekrise: Seine Fans möchten keine neuen Songs, sondern nur den Dance-Hit „Bingo“ aus den 1990ern hören. Als sein Manager (Henry Hübchen) daraus einen Rap-Remix macht, zieht Mirko die Reißleine. Zu Hause im bayerischen Sankt Maiwald will er zu Kräften kommen. Leider ist dort der Empfang nicht nur freundlich. Mirkos Geschwister und seine Jugendliebe Rosa (Eva Herzig) haben mit dem einstigen Überflieger noch Rechnungen offen. Rückendeckung bekommt er von seinen Eltern: Während Vater Borko (Peter Prager) auf beinhartes Boxtraining setzt, besorgt ihm seine Mutter (Gundi Ellert) einen Job als Chorleiter. Nach anfänglichen Schwierigkeiten geht endlich der künstlerische Knoten auf, als sich Mirko ausgerechnet von den Rückschlägen inspirieren lässt.

„Willkommen zuhause“ (AT) ist eine Produktion der Letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Das Drehbuch stammt von Markus B. Altmeyer und Nils Willbrandt. Produzentin ist Sabine Timmermann. Die Redaktion verantwortet Barbara Süßmann (ARD Degeto).