Drehstart für „Das dunkle Paradies“ mit Stefanie Reinsperger und Manuel Rubey

Das dunkle Paradies (Drehstartfoto 10.2018) - Martin Merana (Manuel Rubey) und Franziska Heilmayr (Stefanie Reinsperger)
©ZDF, Klemens Hufnagl

Im österreichischen Zell am See laufen derzeit die Dreharbeiten für einen neuen ZDF/ORF-Landkrimi.

Stefanie Reinsperger und Manuel Rubey klären in „Das dunkle Paradies“ ihren zweiten Fall in der Region Salzburg. Regie führt Catalina Molina nach dem Drehbuch von Sarah Wassermair und einer gemeinsamen Idee. In weiteren Rollen spielen Andrea Wenzl, Wolfgang Rauh, Muriel Baumeister, Nikolaus Paryla und andere.

Über „Das dunkle Paradies“

Postenkommandantin Franziska Heilmayr (Stefanie Reinsperger), eigentlich in Krimml beschäftigt, stolpert geradezu in ihren neuen Fall: Als in Zell am See ein Edel-Callgirl ermordet wird, fällt der erste Verdacht auf Roland Teichtner (Wolfgang Rauh), den Bruder ihrer Freundin Annie (Andrea Wenzl). Auf deren Bitten hin mischt sich Franziska immer wieder in die Ermittlungen ein – sehr zum Unwillen ihres Ex-Kollegen, des leitenden Kriminalbeamten Martin Merana (Manuel Rubey). Franziska gelingt es jedoch, ihn nach und nach auf ihre Seite zu ziehen. Die beiden beginnen, gemeinsam in der Kleinstadt unbequeme Fragen zu stellen. Sie machen sich zunehmend Feinde und ahnen nicht, dass sie einer Verschwörung auf der Spur sind, die bis in Regierungskreise reicht.

„Das dunkle Paradies“ ist eine Produktion der epo-film (Produzenten: Dieter Pochlatko, Jakob Pochlatko) in Koproduktion mit ORF und ZDF; mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria und Land Salzburg. Die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Die Dreharbeiten in Zell am See sowie in Sankt Pölten dauern voraussichtlich bis 15. November 2018.