Drehstart für die ersten beiden Filme der neuen Krimireihe „Der Amsterdam-Krimi“

Drehstartfoto: Der Amsterdam-Krimi
(v.l.n.r.): Hannes Jaenicke (Rolle: Alex Pollack), Alice Dwyer (Rolle: Katja Wolf), Sascha Alexander Gersak (Rolle: Tom Fischer) – ©ARD Das Erste/ARD Degeto/Martin Menke

Am 20. November 2017 begannen die Dreharbeiten zu den ersten beiden Filmen der neuen Krimireihe „Der Amsterdam-Krimi“ für den Sendeplatz am Donnerstagabend.

Hannes Jaenicke spielt den eigenwilligen LKA-Ermittler Alex Pollack, der kaum ein Risiko scheut, um seinem alten Erzfeind Tom Fischer – verkörpert von Sascha Alexander Gersak – endlich das schmutzige Handwerk zu legen.

An seiner Seite: Alice Dwyer als Katja Wolf, die für Pollack viel mehr ist als nur eine Kollegin, Fedja van Huêt als Kommissar Bram de Groot, Sven Gerhardt als LKA-Chef Thomas Breuer und viele andere. Gedreht wird bis voraussichtlich Ende Januar 2018 in Amsterdam.

„Der Amsterdam-Krimi: Doppelte Böden“ (AT)

Ein ganz normales Leben – das wünscht sich Alex Pollack (Hannes Jaenicke) immer mehr. Doch als verdeckter LKA-Ermittler ist er im rücksichtslosen und brutalen Drogenmilieu unterwegs; sein Privatleben muss er abschirmen. Da verliebt er sich ausgerechnet in seine Kollegin Katja Wolf (Alice Dwyer), die er als verdeckte Ermittlerin aufgebaut hat. Es ist ihm gelungen, sie in den inneren Kreis der Amsterdamer Drogenmafia einzuschleusen. Seinerzeit hat Alex den Strippenzieher Tom Fischer (Sascha Alexander Gersak) in Deutschland beinahe überführt, doch die Beweise waren zu schwach. Alex flog auf. Über Katja wähnt er sich nun fast am Ziel. Bis sie sich nicht mehr meldet und er ihr nach Amsterdam folgt – wo er feststellen muss, dass sie Fischer bereits gefährlich nahe gekommen ist …

„Der Amsterdam-Krimi: Labyrinth des Todes“ (AT)

Seit Alex Pollacks Ankunft in Amsterdam ist für seine verdeckte Ermittlerin Katja alles nur noch schlimmer geworden. Sie steckt bei Koning (Raymond Thiry) fest – einem führenden Mitglied der Drogenmafia, der sie für seine Vertraute hält. Zudem verdächtigen die niederländischen Kollegen sie der Morde an einem ihrer Kollegen sowie Konings Komplizen, Driss (Edon Rizvanolli) und Fischer. Während Alex wegen seiner eigenmächtigen Ermittlungen beim LKA eine interne Untersuchung droht, versucht er, Katja rauszuholen und Koning gemeinsam mit Bram (Fedja van Huêt) festzunehmen. Ein Fall, bei dem eine junge Studentin bei einem Aufnahmeritual in eine Studentenverbindung ums Leben kommt, ein mysteriöser Flüchtling, der aus dem Meer angeschwemmt wird, und ein Maulwurf in der Amsterdamer Polizei – das sind die entscheidenden Puzzleteile, die Hinweise für Katjas Rettung geben könnten …

„Der Amsterdam-Krimi“ ist eine Produktion der Zieglerfilm Köln im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Michael Kreindl übernimmt die Regie der ersten Episode, Peter Ladkani führt bei der zweiten Episode Regie. Die Kameraführung liegt bei Anton Klima („Der Amsterdam-Krimi: Doppelte Böden“) und Namche Okon („Der Amsterdam-Krimi: Labyrinth des Todes“). Die Drehbücher stammen von Peter Koller, nach einer Vorlage von Rebecca Mahnkopf und Klaus Pieber. Produzentin ist Barbara Thielen. Die Redaktion liegt bei Sascha Schwingel (ARD Degeto).