Drehstart für Lena-Odenthal-Tatort „Der böse König“

Drehstartfoto zum Lena-Odenthal-Tatort „Der böse König“. Regisseur Martin Eigler (hinten rechts) mit Kameramann Andreas Schäfauer und den Darsteller*innen Ulrike Folkerts, Lisa Bitter und Christopher Schärf (v.l.n.r.).
Regisseur Martin Eigler (hinten rechts) mit Kameramann Andreas Schäfauer und den Darsteller*innen Ulrike Folkerts, Lisa Bitter und Christopher Schärf (v.l.n.r.). – ©SWR, Benoît Linder

Lena Odenthal und Johanna Stern fordert der Mord an einem Kioskbetreiber ein hohes Maß an psychologischer Klarsicht ab. Das Drehbuch zu dem neuesten Einsatz des Ludwigshafener Tatort-Teams des SWR stammt von Martin Eigler, der auch Regie führt.

Gemeinsam mit Ulrike Folkerts und Lisa Bitter stehen darin u.a. Christopher Schärf, Pit Bukowski und Lana Cooper vor der Kamera von Andreas Schäfauer. Gedreht wird bis Ende August 2020 in Baden-Baden, Offenburg und Ludwigshafen.

Über „Der böse König“

Ein Ludwigshafener Kioskbetreiber wird erschlagen. Es sieht nach Raubmord aus – wären da nicht die Münzen in der Luftröhre des Toten. Ein Zeichen für Lena Oden-thal und Johanna Stern, dass es ein persönlicheres Motiv für die Tat geben könnte. Zwei Männer kommen dafür besonders in Frage: Anton Maler gibt sich charmant, kümmert sich rührend um seine kranke Ex-Freundin und ist so entgegenkommend, dass es schon wieder verdächtig wirkt. Jannik Berg dagegen versucht, den Kom-missarinnen auszuweichen und beschuldigt schließlich Maler. Zeugen und Ver-dächtige, die lügen und beschönigen, sind für die Kommissarinnen nichts Neues. Diesmal aber haben sie den Eindruck, dass sie über das gewohnte Maß hinaus manipuliert werden sollen. Sie sind sicher: Der Schlüssel zur Aufklärung liegt in der Psyche des Täters.

Der „Tatort – Der böse König“ ist eine Eigenproduktion des SWR. In weiteren Rollen spielen Peter Espeloer, Annalena Schmidt und Kailas Mahadevan sowie Bernhard Conrad, Özgür Karadeniz und Daniel Wagner. Ausführender Produzent ist Nils Reinhardt, Schnitt Claudia Lauter, Szenenbild Söhnke Noé, Kostümbild Stephanie Kühne, Produktionsleitung Maike Bodanowski. Die Redaktion liegt bei Ulrich Herrmann. Martin Eigler inszenierte für den SWR zuletzt den für den Grimmepreis nominierten „Tatort – Der Mann, der lügt“, mit dem Ludwigshafener Team arbeitete er zuletzt beim „Tatort – Gefährliches Schweigen“ zusammen.

Quelle: SWR