Drehstart für Polit-Thriller „Dengler – Brennende Kälte“

Dengler - Brennende Kälte (Drehstartfoto 09.2018) - Ronald Zehrfeld als Georg Dengler und Birgit Minichmayr als Olga Iliescu
Ronald Zehrfeld als Georg Dengler und Birgit Minichmayr als Olga Iliescu – ©ZDF, Stephan Rabold

Frei nach dem Roman „Brennende Kälte“ von Bestseller-Autor Wolfgang Schorlau verfilmt das ZDF einen neuen „Dengler“-Thriller.

Die Dreharbeiten haben gerade in Berlin und Umgebung begonnen. Der aktuelle Fall kreist um geheime Tests von Mikrowellenwaffen und internationale Waffengeschäfte.

Unter der Regie von Rick Ostermann spielen neben dem Stamm-Ensemble Ronald Zehrfeld und Birgit Minichmayr die Schauspieler Jeanette Hain, Richard Sammel, Jenny Schily, Leonard Kunz, Jasna Fritzi Bauer, Sebastian Urzendowsky, Harald Schrott, Marie-Lou Sellem, Peter Jordan und viele andere. Das Drehbuch schrieb erneut Autor und Regisseur Lars Kraume.

Über „Dengler – Brennende Kälte“

Kurz vor der unerwarteten Hochzeit seines Sohnes Jakob (Samuel Schneider) in Stuttgart wird der ehemalige BKA-Zielfahnder und Privatdetektiv Georg Dengler (Ronald Zehrfeld) von Hacker-Aktivistin Olga (Birgit Minichmayr) um Hilfe gebeten: Die Investigativ-Journalistin Anne (Samia Chancrin) hat ihr im Darknet Informationen über geheime Baupläne von Mikrowellenwaffen, Namenslisten von Bundeswehr-Offizieren und Fotos von gefolterten Männern geschickt. Die Journalistin wird kurz darauf von Unbekannten in einem Internet-Café in Berlin brutal hingerichtet. Zeitgleich wird ihr Informant, Bundeswehroffizier und Afghanistan-Veteran Florian Singer (Max Kupfer) in seinem Auto in einen fast tödlichen Unfall verwickelt. Dengler und Olga kommen auf die Spur des von Werner Kempf (Richard Sammel) geleiteten geheimen Fahrenheit-Programms von BND und Bundeswehr und der von Katharina Petry (Jeanette Hain) initiierten Forschung an Mikrowellenwaffen der MeySis AG. Sie stoßen in ein Wespennest rund um illegale Waffentests und internationale Waffengeschäfte.

„Dengler – Brennende Kälte“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction in Zusammenarbeit mit der Cuckoo Clock Entertainment im Auftrag des ZDF. Produzenten sind Raoul Reinert und Oliver Vogel. Die Redaktion liegt bei Elke Müller. Die Dreharbeiten dauern noch bis zum 12. Oktober 2018.