Lone Scherfig dreht neues Drama in Toronto, New York und Kopenhagen

Lone Scherfig
Lone Scherfig – ©Giles Keytes

Lone Scherfig und die Produktionsfirma Creative Alliance drehen derzeit das nächste Drama, das Scherfigs erster in Dänemark produzierter Film seit zehn Jahren ist. Ein russisches Restaurant in New York bildet die Kulisse für das Ensembledrama mit internationaler Besetzung.

Das Filmteam ist in Toronto zusammengekommen, um das Drama der dänischen Regisseurin über eine Gruppe einsamer Menschen zu drehen, deren Wege sich in einem russischen Restaurant in New York kreuzen. Nach Toronto wird das Team nach New York und Kopenhagen weiterziehen.

Das noch unbetitelte Drama, das zuvor als „Secrets from the Russian Tea Room“ angekündigt wurde, ist Scherfigs erster dänisch produzierter Film seit „Just like Home“ (2007). Produziert wird der Film von der in Kopenhagen ansässigen Firma Creative Alliance, die Scherfig 2013 zusammen mit einer Reihe anderer bekannter dänischer Regisseure und Produzenten gegründet hat.

Der Film entsteht nach einem Drehbuch von Scherfig und wird als modernes Märchen beschrieben, das sich in einem opulenten russischen Restaurant im Herzen von New York City entwickelt. Eine Gruppe von Menschen durchlebt die schlimmsten Krisen ihres Lebens, wobei das Restaurant im Verlauf mehrerer Monate als Kulisse für die Geschichte dient.

Zu den Charakterengehört Clara, eine junge Mutter, die versucht, ihrem Ehemann zu entkommen; Alice, eine schüchterne Krankenschwester, die ihre wahre Berufung gefunden hat; Mark, ein ehemaliger Restaurantmanager; Jeff, ein junger Mann, der dringend einen Job braucht; John Peter, ein Anwalt mit hoher Ethik, aber geringem Selbstwertgefühl; und schließlich Timofey, der Besitzer des Restaurants und Enkel russischer Einwanderer.

Scherfig hat ein eindrucksvolles Team von Schauspielern aus dem europäischen und amerikanischen Kino um sich versammelt, darunter Zoe Kazan (Clara), Andrea Riseborough (Alice), Tahar Rahim (Mark), Caleb Landry Jones (Jeff), Jay Baruchel (John) und Bill Nighy (Timofey), der auch in Scherfigs Film „The Finest Hour“ zu sehen war“. Zu den dänischen Schauspielern gehören Esben Smed und David Dencik.

Kameramann ist Sebastian Blenkov, der auch Scherfigs „Their Finest Hour“ und „The Riot Club“ gedreht hat. Mit im Team sind auch Produktionsdesignerin Carol Spier, Kostümbildnerin Louise Nissen und der Komponist Mark Korvin.

Malene Blenkov produziert für Creative Alliance und Strada Films in Kanada. Der Film wird in Koproduktion mit Frankreich, Deutschland und Schweden produziert. Er wird vom Dänischen Filminstitut unterstützt und unter anderem von DR TV und dem Copenhagen Film Fund gefördert.

Hanway Films ist für den internationalen Vertrieb verantwortlich.