Neue Krimiserie „Watzmann ermittelt“ im Dreh

Watzmann ermittelt (Drehstartfoto) - Andreas Giebel (l.), Ines Lutz (M.) und Peter Marton (r.)
Andreas Giebel (l.), Ines Lutz (M.) und Peter Marton (r.) – ©ARD, Susanne Bernhard

Derzeit laufen die Dreharbeiten für acht Folgen der neuen Serie „Watzmann ermittelt“ mit Andreas Giebel, Peter Marton, Ines Lutz, Barbara Weinzierl, Kathrin von Steinburg, Leonie Brill, Nepo Fitz u.v.a.

Über „Watzmann ermittelt“

Hauptkommissar Benedikt Beissl (Andreas Giebel) führte sein Revier in Berchtesgaden bisher quasi im Alleingang. Doch dann kommt ein neuer Kollege: Jerry Paulsen (Peter Marton) ist nicht nur all das, was Beissl nicht ist, nämlich charmant, redselig und offenherzig, er hat als Sohn einer deutschen Mutter und eines GI auch eine andere Hautfarbe. Das stört den Beissl allerdings weniger als der Umstand, dass Jerry der Freund seiner geliebten Tochter Johanna (Ines Lutz) ist – also quasi sein Schwiegersohn in spe. Mit seiner gewinnenden Art geht der „Möchtegern-Obama“ dem Beissl gehörig auf den Zwirn. Aber wenn die beiden ermitteln, bleibt das Private außen vor – jedenfalls meistens. Dann sind sie Profis mit Haltung und keine coolen Cops. Beissl würde seine intakte Familie gern vor der Welt da draußen schützen. Aber diese macht vor Berchtesgaden nicht Halt. Das wissen auch Beissls Frau Elisabeth (Barbara Weinzierl) und seine Tochter Johanna, die als Journalistin in Berchtesgaden arbeitet. Wie gut, dass sich die Beissls am Ende immer wieder aufeinander verlassen können – zugereiste Familienmitglieder wie Jerry Paulsen eingeschlossen.

In weiteren festen Rollen sind zu sehen: Kathrin von Steinburg als Maria Beissl, Leonie Brill als Eva Beissl, Nepo Fitz als Streifenpolizist Max Ruffer, Genoveva Mayer als Gerichtsmedizinerin Sonja Bitterling und Lilly Forgach als Gemeindesekretärin Frau Maierhofer.

Bettina Ricklefs (BR), Executive Producer:

„Eine neue bayerische Farbe für den Vorabend im Ersten mit spannenden Krimifällen vor attraktiver Watzmann-Kulisse mit einem ungewöhnlichen Ermittlerduo und spezieller Familienbindung – das macht das Besondere dieses Formates für uns aus.“

„Watzmann ermittelt“ ist eine Produktion der Münchner Lucky Bird Production (Produzenten: Oliver Schündler und Boris Ausserer) unter Federführung des Bayerischen Rundfunks im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Bettina Ricklefs (BR). Die Redaktion haben Elmar Jaeger und Antje Schlüter (beide BR). Die Bücher für die ersten vier Episoden stammen von Karin Michalke, Stefan Betz, Paul J. Milbers und Julie Fellmann. Regie in den ersten vier Folgen führt Tom Zenker. „Watzmann ermittelt“ wird voraussichtlich bis Mitte Oktober in Berchtesgaden und Umgebung sowie im Münchner Umland gedreht.