Serial Drama Producers Meeting 2018 – Serienproduzentinnen aus Israel und Deutschland im Dialog

Serial Drama Producers Meeting 2018 in Berlin - v.l.n.r. Susanne Schmitt (Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg), Patricia Schlesinger (rbb), Kirsten Niehuus (Medienboard), Philippa Kowarsky (Cinephil), Mira Geshel (Israeli Export Institute), Dina Rubanovits (EPI)
v.l.n.r. Susanne Schmitt (Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg), Patricia Schlesinger (rbb), Kirsten Niehuus (Medienboard), Philippa Kowarsky (Cinephil), Mira Geshel (Israeli Export Institute), Dina Rubanovits (EPI) – Foto: Medienboard Berlin-Brandenburg

Deutsche und israelische Serienproduzentinnen trafen sich beim Medienboard-geförderten „Berlin-Tel Aviv – Serial Producers Meeting“ in Berlin.

Unter den Teilnehmenden waren auch Vertreter/innen von Fernsehsendern. Die Veranstaltung verschaffte Einblicke in die Märkte Israel und Deutschlands, deren Senderstrukturen und Förderinstrumente für Koproduktionen. Außerdem erörterten die rund 35 Teilnehmer/innen Möglichkeiten einer gemeinsamen Stoffentwicklung. Darüber hinaus traf die Gruppe des Producer Meetings in einer gemeinsamen Session auf die Teilnehmenden des European TV-Drama Labs 2018, das parallel in Berlin stattfand.

Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin Medienboard:

„Deutschland und Israel können interessante Partner für spannende Serien sein. Wir haben uns sehr über das große Interesse renommierter Firmen und Sendervertreter an der Veranstaltung und die lebhaften Gespräche gefreut. Deutschland bietet mit dem GMPF, der Creative-Europe-Förderung und den regionalen Förderungen gute Rahmenbedingungen für Co-Produktionen, das sollte kein Geheimnis bleiben!“

Nach zwei Tagen intensiven Dialogs und erkenntnisreichen Diskussionen haben die Teilnehmenden wertvolle Einblicke in die länderspezifischen Chancen und Herausforderungen erhalten. Networking und Showcases rundeten das Programm ab.

Organisiert wurde das Zusammentreffen vom Creative Europe-Desk Berlin-Brandenburg, vom Erich Pommer Institut und vom Israeli Export Institute.