Tschechisch-deutsche Koproduktion „Orangentage“ im Dreh

Orangentage (Drehstartfoto 08.2018) - v.l.n.r.: Tomas Dalecky (Rolle Darek), Emilie Neumeister (Rolle Hanna), Steffen Groth (Rolle Uli), Stanislav Majer (Rolle Father), Hana Bartonova (Rolle Ema), Jakub Cech (Rolle Hugo), Anton Petzold (Rolle Jonas)
v.l.n.r.: Tomas Dalecky (Rolle Darek), Emilie Neumeister (Rolle Hanna), Steffen Groth (Rolle Uli), Stanislav Majer (Rolle Father), Hana Bartonova (Rolle Ema), Jakub Cech (Rolle Hugo), Anton Petzold (Rolle Jonas) – ©MDR, Daniel Severa Productions, Kinderfilm GmbH, Jan Adam Sion

Die Teenagergeschichte über das Erwachsenwerden nach dem gleichnamigen preisgekrönten Roman von Iva Prochazkova wird bis Ende August im Dreiländereck an der deutsch-tschechischen Grenze gedreht.

Der Kinder- und Familienfilm „Orangentage“ über den vierzehnjährigen Darek aus einem tschechischen Dorf nahe der Grenze zu Deutschland erzählt von der ersten Liebe zweier junger Menschen, von Tapferkeit und Enttäuschungen, vom Duft von Orangen und von Pferden.

Drehstart war am 31. Juli in Marenicky (Tschechien). „Orangentage“ ist eine tschechisch-deutsche Kino-Koproduktion zwischen der Kinderfilm GmbH Erfurt (Produzentin Ingelore König) und dem Mitteldeutschen Rundfunk sowie der Daniel Severa Production (Produzent Daniel Severa/CZ) und dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen Tschechien, gefördert von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und der Filmförderung SFK (CZ).

Über „Orangentage“

Darek lebt zusammen mit seinem überforderten Vater und seiner geistig behinderten Schwester Ema (8), um die er sich nach dem Tod der Mutter liebevoll kümmert. Er leidet unter dem aggressiven Hugo (14), mit dem kein Tag ohne Streit und Prügelei vergeht. Noch schlimmer ist für Darek allerdings Marta (30), die sich in seinen Augen viel zu sehr um seinen Vater bemüht. Aber da gibt es auch noch das deutsche Mädchen Hanna (15), das so wunderbar nach Orangen duftet und ihn ziemlich verwirrt.

Als der arbeitslose Vater von seinem deutschen Freund Uli Pferde zur Pflege übernimmt, entdeckt Darek eine neue Welt für sich. Er lernt reiten und kümmert sich um die Tiere. Als er erfährt, dass ihr Hof nur eine Station auf dem Weg zum Schlachthof ist, bricht für ihn alles zusammen. Am Ende wird Darek lernen, seinen Vater zu verstehen und seinen eigenen Weg zu gehen…

Die Hauptrollen sind besetzt mit Tomas Dalecky (als Darek), Hana Bartonová (als Ema), dem populären tschechischen Schauspieler Stanislav Majer (als Dareks Vater) und der polnisch-tschechischen Pop-Rocksängerin Ewa Farna (als Marta). Der Berliner Steffen Groth ist als Pferdehändler Uli zu sehen. Die Dresdner Nachwuchsschauspielerin Emilie Neumeister verkörpert Hanna, Dareks erste große Liebe. Dareks Freund Jonas wird von Anton Petzold gespielt.

Gedreht wird bis Ende August, u.a. in Waltersdorf (Landkreis Görlitz), in Zittau sowie in Johanngeorgenstadt und Umgebung.

Regie führt der tschechische Regisseur Ivan Pokorny, der mit dem MDR 2001 die 13-teilige Serie „Gespenster unter uns“ realisierte. Iva Prochazkova, eine der international bekanntesten tschechischen Kinder-und Jugendbuchautorinnen, schrieb auch das Drehbuch. An der Kamera steht Jürgen Rehberg (Deutschland).

Die Kinopremiere von „Orangentage“ ist anlässlich der Leipziger Buchmesse 2019 in Leipzig geplant, wo Prochazkova das Gastland Tschechien als Botschafterin für Kinder und Jugend vertreten wird. Ende 2019 soll der Film im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Die Produktionsleitung beim MDR liegt in den Händen von Anke Lindemann, die redaktionelle Verantwortung bei Christa Streiber-Aurich.