ZDF dreht Komödie „Extraklasse“ mit Axel Prahl

ZDF Komödie Extraklasse (Arbeitstitel) - Axel Prahl (als Ralph Friesner)
Axel Prahl als Ralph Friesner – ©ZDF/Julia von Vietinghoff

Axel Prahl steht derzeit in Berlin und Umgebung für eine ZDF-Komödie mit dem Arbeitstitel „Extraklasse“ vor der Kamera. Matthias Tiefenbacher inszeniert den Fernsehfilm der Woche und ist neben Gernot Gricksch auch Autor des Drehbuchs.

Als erfolgreicher Printredakteur führte Ralph Friesner (Axel Prahl) mit seiner Frau Laila Knesselbeck (Inka Friedrich) ein wunderbares Leben. Doch diese Zeit ist lange vorbei, wie Ralph bitter feststellen muss: An seinem 50. Geburtstag findet er sich als arbeitsloser, verschuldeter, geschiedener Untermieter bei seinem ehemaligen Praktikanten Roman (Max Hegewald) und dessen Oma Karin (Katharina Thalbach) wieder.

Ralph wird vom Arbeitsamt dazu verdonnert, als Lehrer an einer Abendschule anzufangen. Seine Klasse stellt sich als bunter Haufen heraus: eine übermüdete junge Mutter (Jennifer Ulrich), die dauernd einschläft, ein 65-jähriger Analphabet (Vedat Erincin), eine Handysüchtige (Mercedes Müller), ein hochmotivierter Junge mit Down-Syndrom (Nico Randel), ein kleinkrimineller Jugendlicher (Dennis Mojen) mit Null-Bock-Haltung und ein intelligenter Haitianer (Tony Harrisson Mpoudja), der Ralph mit seinem Voodoo-Zauber in den Wahnsinn treibt. Ralph steht vor einer Herausforderung, weil seine Schüler im Gegensatz zu ihm tatsächlich etwas lernen wollen, und die strengen Auflagen der Rektorin Dörte Wiedebusch (Aglaia Szyszkowitz) machen ihm obendrein das Leben zur Hölle.

In weiteren Rollen spielen Omar El-Saeidi, Susi Banzhaf, Simon Schwarz, Robert Schupp und andere. Es produziert UFA FICTION GmbH, Potsdam, Markus Brunnemann. Günther van Endert und Petra Tilger sind die verantwortlichen ZDF-Redakteure. Gedreht wird voraussichtlich bis 28. März 2018. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.