Ein Dorf wehrt sich (Filmszene)
©ZDF, Bernd Schuller
Titel: Ein Dorf wehrt sich
Untertitel: Das Geheimnis von Altaussee
Land: Deutschland, Österreich
Genre: Drama (Historiendrama)
Erstaufführung/Ausstrahlung: 29. Juni 2019, Filmfest München (Reihe Neues Deutsches Fernsehen)
Regie: Gabriela Zerhau
Farbe: Farbe
Format:
Ton:
Laufzeit: 108 Minuten
Budget:
Mit: Fritz Karl, Brigitte Hobmeier, Harald Windisch, Maresi Riegner
sonstiges:
Cast
Darsteller/in Rolle
Fritz Karl Josef Rottenbacher
Brigitte Hobmeier Elsa Mittenjäger
Harald Windisch Franz Mittenjäger
Maresi Riegner Leni Mittenjäger
Gerhard Liebmann Johann Dörfler
Norman Hacker Xaver Pröttl
Verena Altenberger Eva Schädler
Oliver Masucci Dr. Ernst Kaltenbrunner
Aaron Friesz Karl Dörfler
Francis Fulton-Smith Direktor Waldstetter
Rainer Wöss Gestapomann Sick
George Lenz Alfred Schädler
Adrian Spielbauer Lois Pliesinger
Philipp Rafferty Major Thompson
Johannes Silberschneider Dr. Hermann Rinner
Markus Freistätter Paul Storz
Lucy Wirth Gräfin Luise von Gosling
Inhalt
Ein Dorf wehrt sich (Filmszene)
©ZDF, Bernd Schuller

Altaussee, April 1945: Die Freunde Sepp Rottenbacher und Franz Mitterjäger hoffen auf ein baldiges Ende des Krieges.

Sepp arbeitet im nahegelegenen Salzbergwerk, in dem die Nazis die aus allen Teilen Europas geraubten Kunstwerke vor den Bomben der Alliierten in Sicherheit gebracht haben. Sein Freund Franz, Schumacher im Ort, hilft gemeinsam mit seiner Frau Elsa jungen Dorfbewohnern, zu desertieren und im unzugänglichen Gebirge zu überleben.

Als Franz von der Gestapo erschossen wird, verweigern die Nazis zur Abschreckung ein christliches Begräbnis. Wut und Trauer bringen Sepp endlich dazu, gemeinsam mit den Dorfbewohnern aktiv zu werden. Als das Salzbergwerk gesprengt werden soll, stellt sich Sepp dem Sprengkommando entgegen.

Es kommt zur Konfrontation zwischen den Bergleuten und wahnsinnigen Nazis.

Stab/Crew
Produzent/in: Kirsten Hager
Produzent/in: Anja Föringer
Koproduzent/in: Thomas Hroch
Koproduzent/in: Gerald Podgornig
Junior Producer: Hanna Schuster
Line Producer: Sabine Wenath-Merki
Line Producer: Alfred Strobl
Redaktion: Pit Rampelt (ZDF)
Redaktion: Olaf Grunert (ZDF/ARTE)
Redaktion: Julia Sengstschmid (ORF)
Fachberatung: Konrad Kramar
Historische Beratung: Dr. Helmut Kalss
Regie: Gabriela Zerhau
1. Regieassistent/in: Jochen Gosch
2. Regieassistent/in: Alice Weibhauser
Drehbuch: Gabriela Zerhau
Kamera/DoP: Carsten Thiele
Schnitt: Anke Berthold
Musik: Dominik Giesriegl
Produktionsdesign: Bertram Reiter
Produktionsleitung: Karin Schmatz
Locationscout: Christof Pilsl (Bayern)
Locationscout: Ute Platzer (Bayern)
Postproduktion: Michael Stecher (Ton)
Tondesign: Florian Neunhoeffer
Ton: Thomas Szabolcs
Musikabteilung: Kai Schoormann (Supervisor)
Kostümdesign: Monika Hinz
Kostüme: Helga Lohninger
Kostüme: Donato Iglesias
Kostüme: Olivia Andrione (zusätzlich)
Maske: Tatjana Krauskopf
Maske: Nannie Gebhardt-Seele
Maske: Aurora Hummer
Maske: Sylvia Niehues
Requisite: Susanne Eppensteiner (Set)
Visuelle Effekte (Supervisor): Frank Kaminski
Setfotos: Bernd Schuller
Setfotos: Marco Nagel
beteiligte Firmen
Produktion: Hager Moss Film
Produktion: Mona Film
Postproduktion: Sound Shop – Studio für Tonbearbeitung (Ton)
In Zusammenarbeit mit: ZDF
In Zusammenarbeit mit: ARTE
In Zusammenarbeit mit: ORF
Visuelle Effekte: Cine Postproduction München VFX
gefördert/unterstützt durch: Fernsehfonds Austria
gefördert/unterstützt durch: Filmfernsehfonds Bayern
gefördert/unterstützt durch: Cinestyria Filmcommission & Fonds

Quelle: filmbiznews.de, ZDF