Doku-Serie „Lorena“ startet am 15. Februar 2019 bei Amazon Prime Video

Lorena (Filmszene)
©Amazon

Unveröffentlichte Wahrheiten und neue Perspektiven auf einen berüchtigten Fall der amerikanischen Kriminalgeschichte.

„Lorena“, eine vierteilige Doku-Serie von Produzent und Oscar-Gewinner Jordan Peele (Get Out), startet am 15. Februar 2019 im Original mit deutschen Untertiteln exklusiv bei Prime Video. Die Dokumentation rollt den Fall von Lorena Bobbitt neu auf. „Lorena“ feiert am 29. Januar 2019 im Rahmen des Sundance Film Festivals Weltpremiere.

Über „Lorena“

Das Prime Original „Lorena“ beleuchtet die Hintergründe des Falls von John Wayne und Lorena Bobbitt, der Anfang der 90er Jahre in den USA und weltweit für Schlagzeilen sorgte. Unter der Regie des renommierten Dokumentarfilmers Joshua Rofé (Lost for Life) hinterfragt die Serie den Sensationsjournalismus rund um den Vorfall und wirft einen neuen Blick auf die Geschichte von Lorena Bobbitt. Der Fall legte den Grundstein für die moderne 24-Stunden-Berichterstattung und das zunehmend sensationsgierige Medieninteresse. Doch während Boulevardpresse und Talkshows die Bobbitt-Story ausschlachteten, verpasste die Gesellschaft die Gelegenheit, eine nationale Diskussion über häusliche und sexuelle Gewalt in Amerika anzustoßen. Lorena untersucht die tiefgreifenden moralischen Probleme und leidvollen persönlichen Tragödien, die mit dem berüchtigten amerikanischen Skandal einhergehen.

Als Executive Producer von „Lorena“ fungieren Jordan Peele und Win Rosefeld für Monkeypaw, Steve J. Berger und Joshua Rofé für Number 19, Tom Lesinski und Jenna Santoianni für Sonar. Die Doku-Serie wird von Monkeypaw, Sonar Entertainment und Number 19 produziert.